Sieben Staaten beteiligen sich an Transporten von Hilfsgütern nach Aleppo – und erreichen ihr Ziel

Es stellt sich eine ganz simple Frage: Wenn den Regierungen, den Hilfsorganisationen der westlichen Staaten, den Nachbarländern Syriens und den zuständigen Abteilungen der Organisation der Vereinten Nationen so viel an der Bevölkerung von Aleppo liegt, warum nutzen diese nicht den Weg, Lebensmittel und Medikamente gemeinsam mit den syrischen Behörden in die belagerte Stadt zu bringen.

Täglich überfluten schliesslich Berichte und Bildmaterial zum Leid der Menschen vor Ort die westlichen Kanäle. (Hier ein Beispiel zu Stephen O'Brien, dem Nothilfekoordinator der Organisation der Vereinten Nationen, zitiert am 30. September 2016 vom Deutschlandfunk.)

Auf Kosten der Einwohner wird eine grausame Politik betrieben. Es gibt eine Handvoll an Staaten, die diese Funktionäre wirkungsvoll entlarven, indem sie unter dem Schutz der syrischen Armee und russischer Verbände die entbehrten Hilfsgüter nach Aleppo transportieren.

Fünfzehn Tonnen an Nahrungsmitteln wurden erst gestern wieder geliefert und verteilt.

Armenien, Aserbaidschan, Kasachstan, Indien, China, Serbien und Russland haben sich zuammengeschlossen und versorgen die Bewohner mit ihren Sendungen und erreichen auf gesicherten Strassen ihr Ziel.

Diesen Staaten Vasallentum gegenüber dem Kreml vorzuwerfen wäre vermessen. Ihre Regierungen kooperieren im gleichem Maße mit dem "Westen" in militärischen und wirtschaftlichen Belangen. Mit der Unterstützung setzen sie ein symbolisches Zeichen und im eigenen Interesse eine klare Ansage gegen den Krieg gegen Syrien, gegen die Hegemonieansprüche der U.S.A., den "Kernländern" Europas und einigen asiatischen Monarchien.

Zum Thema jüngster Propaganda veröffentlichte der Sputnik am 27.Oktober 2016 den Artikel Mossul vs. Aleppo: „Spiegel“ antwortet mit IS-Bildern auf Propaganda-Vorwurf
("Der „Weltspiegel“ hat die Aufnahmen in seinem Beitrag „Irak: Inside Mossul“ am vergangenen Sonntag ebenfalls gezeigt. Doch die ARD-Sendung hat im Gegensatz zu „Spiegel Online“ den Hinweis „Quelle: Propaganda-Video IS“ eingeblendet: ...")

Quellen:
https://www.almasdarnews.com/article/several-nations-join-russian-aid-operation-aleppo/
https://inserbia.info/today/2016/10/india-serbia-to-join-russian-aid-operation-in-aleppo/
http://www.balkaninsight.com/en/article/serbia-sending-humanitarian-help-to-aleppo-10-18-2016
http://asbarez.com/155653/humanitarian-aid-from-armenia-reaches-aleppo/
https://de.sputniknews.com/panorama/20161027313129209-danke-russland-aleppo-hilfsgueter/