Übrigens: „A.F.D.“-Witzken demnächst wieder bei Vier-komma-Nichts

Die "Alternative von Deutschland" geht mit dem "C.D.U."-Uboot Alexander Gauland und der Nebendarstellerin Beatrix von Storch auf Tauchgang. Tja. Was kümmert´s uns, hahaha...

Es hat sich schon der Rassist und Schwachkopf Volker Kauder an uns die Zähne ausgebissen. (19.04.2012, Das Judentum gehört nicht zu Deutschland – äh, Moment mal…)

Wenn die "A.F.D." ("nicht ohne meine C.D.U....") jetzt einen neuen Anlauf versucht eine ganze Religion als verfassungsfeindlich darzustellen, wird sie von den Wählerinnen und Wähler in den Umfragen und den Wahlen ruckzuck wieder auf 4 komma nichts heruntergestuft werden. Weil die nämlich überhaupt keine Lust auf irgendwelche Wahnsinnigen haben, die hier pseudokirchliche, in Wirklichkeit machtpolitische und vor allem verfassungsfeindliche Abgründe aufreißen und ihnen erklären wollen, mit wem sie auf Arbeit reden, Parties feiern, Konzerte machen, in der Kantine reden, etwas zu Essen kaufen und mal ein Nachbarschaftsfest feiern sollen. Und irgendwann dürfen. Da können die Wählerinnen und Wähler ja gleich in die Kriegsgebiete in Asien und Afrika auswandern, die die etablierten Parteien verbrochen haben. (28.03.2016, Erinnern Sie sich? Die Verfassungsklage der „Opposition“ gegen den Bundeswehr-Krieg in der Türkei, Syrien, Irak?)

Die Leute haben bei den Landtagswahlen nur deswegen diese Witzpartei gewählt, weil sie die für weniger gefährlich als die Anderen gehalten hat. Klärt sich dieses Mißverständnis, ist die A.F.D. wieder weg. So schnell geht das.

Und "die Linke"...? Also jetzt mal im Ernst - wir reden hier über politisch relevante Kräfte. Und keine langjährigen Steigbügelhalter von Berliner Finanzsenatoren wie Thilo Sarrazin und dem geheimdienstlichen Komplex. (15.11.2015, Erinnern Sie sich? „…den Terror ins Land“?)

Wird das auf dem Möchtegern-Reichsparteitag der "Alternative für Deutschland" so beschlossen, was da Gauland und von Storch propagieren, wird dieser Blitzableiter eines von (fast) allen guten Linken verlassenen Wahlvolkes genau dahin verschwinden, von wo die (meiner bescheidenen Meinung nach recht naive) Frauke Petry und ihr Landesverband Sachsen ihn bei der Landtagswahl im August 2014 geholt hat.

Ich entsinne mich noch gut an die vollkommen platt geredete N24-Moderatorin an diesem Wahltage: "Reden kann die Frau ja, ohne Punkt und Komma". Ich dachte spontan: 15 Prozent. Einfach weil ich mein Wahlvolk einigermaßen kenne.

Ich seh mir hier gern den moralisch-politischen Zusammenbruch der etablierten Contras im linken Spektrum weiter an. Und ich werd keinen einzigen Gedanken und keine einzige Idee verschwenden wie der aufzuhalten wäre, geschweige denn, dass ich die hier veröffentliche, nur damit diese (zensiert) von "Die Linke", "Bündnis 90/Die Grünen" und "S.P.D." wieder mal abwarten, bis sich diese Ideen durchgesetzt haben, um dann anzukommen "wir haben immer gesagt" und "lest bloß nicht bei diesen Grundrechtspopulisten" und jeder zu bescheuert ist auch nur zu fragen woher das eigentlich kam. Ich kenne die dümmste Linke der Welt. Fragen Sie mal, wer unter der am Meisten leidet, wenn auch nicht still und leise.

Was ich Ihnen also sagen will, wertes Publikum - legt Euch nicht mit dem Grundgesetz an. Weil Ihr Euch dann mit uns anlegt.

Und verliert.

(...)

Artikel zum Thema:
18.04.2015 DER TERRORKRIEG: Lehre vom „Totalen Krieg“
"Dieses Modell nimmt an, dass die Standards für bewaffnete Konflikte der Genfer Konvention IV von 1949 und ihre entsprechenden U.N.-Zusätze, wegen der gegenwärtigen allgemeinen Praktiken von islamischen Terroristen, nun global nicht länger relevant oder respektiert sind. Das würde die Option offenlassen, noch einmal wo immer notwendig den Krieg gegen eine Zivilbevölkerung zu führen (die historischen Präzedenzfälle von Dresden, Tokio, Hiroshima, Nagasaki sind anwendbar zur Zerstörung von Mekka und Medina DP in Phase III)“