Noch einen Tag bis „Reset the Net“-Start: Gemeinsame „Splash Screen“ einbauen

Aktuelles Bevölkerungskontrolle Internet,Presse,Musik,Film

Reset the Net: 5. Juni 2014

Morgen ist der Tag, auf den Bürgerrechtler, Dissidenten und Internauten in allen Staaten auf dem Planeten gewartet haben: Am 5. Juni 2014 startet nun die Kampagne "Reset the Net", die vom Verbund "Fight for the Future" ins Leben gerufen wurde. Ziel ist u.a. die Gewinnung von Privatsphäre und Kontrolle über die eigenen Daten im World Wide Web und Internet insgesamt, dessen freie und ungehinderte Nutzung und entsprechend Regierungen, staatliche oder kommerzielle Spionage, Geheimdienste und Konsortien maximal zurückzudrängen (5. Juni: “Reset the Net” – Wir holen uns das Internet zurück).

Mittlerweile haben sich auch einige Promis hinten angestellt, das ist fein. Zu den authentischen, seit Jahren aktiven und wichtigen Gruppen zählen die unseren Leserinnen und Lesern seit Jahren bekannten "Electronic Frontier Foundation" und "American Civil Liberties Union".

Mutmaßlich aus taktischen Gründen haben die Ingenieure von "Reset the Net" mit der Veröffentlichung des Skripts der gemeinsamen Oberfläche, die morgen am 5. Juni auf allen an der Kampagne teilnehmenden Seiten erscheinen soll, bis kurz vor dem Start gewartet. Das Skript der "Splash Screen" (sorry, unübersetzbar) ist hier zu finden, einfach in den Header einsetzen. Ein Beispiel wie das Ganze dann aussehen wird, findet Ihr hier. Weitere Möglichkeiten Euch zu beteiligen findet Ihr auf den Kampagnen-Seiten.

Macht es oder Lasst es. Oder geht aus dem Weg.