Kleiner Tipp: Verschlüsselt ins Internet, via Privoxy

Eines der größten offenen Geheimnisse von Kapital und Staat ist die selbsterklärte Eigentümerschaft über alle Suchbegriffe, die wir zusammen mit 2 Milliarden Menschen täglich in Suchmaschinen eingeben; ebenso über Kenntnisse wann wir welche Netzseiten besuchen und wie wir dort ggf. interagieren. Kein Konzern, keine Regierung, kein staatlicher "Datenschützer" (mit Ausnahme des schon legendären Thilo Weichert in Schleswig-Holstein), keiner der Heuchler in den etablierten Parteien, kein Parlamentsausschuss und erst recht keiner der mit industrieller Software und immensen Spionage-Mechaniken ausgerüsteten kommerziellen und staatlichen weltweit - nur zur Erklärung: das Internet ist ein weltweites Netz. Sie verstehen das. - schert sich um das Grundgesetz und unser Recht auf informationelle Selbstbestimmung irgendeinen Dreck. Kapital und Staat machen was sie wollen. Alle Informations-Privilegierten wissen das und halten die Schnauze.

Dagegen können wir was machen.

Der Proxy Privoxy ist einfach zu installieren und im Gegensatz zu Tor auch zu gebrauchen. Weder dauert es ewig bis sich die Seiten aufbauen, noch gibt es nervige Unterbrechungen in der Verbindung. Die Software spart sich den ganzen Popper-Buhei, ist schlicht und funktionabel in Aufbau und Installation.

Wer via Firefox ins Weltinformationsnetz eintaucht, stellt nach der Installation von Privoxy im Browsermenü via "Extras", "Einstellungen", "Erweitert", "Netzwerk", und bei "Verbindung" dann "Einstellungen" auf "Manuelle Proxy-Konfiguration". Dann tragt ihr bei "HTTP-Proxy" und "SSL-Proxy" jeweils "127.0.0.1." und bei "Port" jeweils "8118" ein. (Privoxy Einweisung in Englisch)

Des Weiteren sollte man ggf. noch einmal alle Addons durchgehen und auf SSL-Verschlüsselung achten. Beispiel: das wichtige NoScript. Dort bei Einstellungen unter "Einstellungen", "Erweitert", "HTTPS" aktive Webinhalte "Bei Verwendung eines Proxys" verbieten (kann bei Problemen mit Interaktivität jederzeit wieder umgestellt werden).

Wem das alles zu umständlich ist, sollte als absolutes Minimum wenigstens "HTTPS everywhere" installieren (ist von den U.S.-Bürgerrechtlern der "Electronic Frontier Foundation")

Na dann - bonne chance.

(...)

Weitere Artikel:
31.10.2011 Kleine Tipps gegen Browser-Tracking und Internet-Spionage
27.08.2011 Kleiner Tipp: Alte Skype Version installieren und entsprechend konfigurieren
12.07.2011 Kleiner Tipp für Twitter-Nutzer: Sichere Verbindung aktivieren
08.03.2010 Kleiner Ratgeber für Einsteiger im Internet: Recherche und Lesen
28.11.2008 Kleiner Tipp für den Aktivbürger: Internetrecherche und andere nützliche Dinge