Berlin, das Neue Rom

Die Kanzlerin von Deutschland, Angela Merkel, ist gestern offiziell zur Herrscherin über Griechenland gewählt worden. Und zwar von den Griechen selbst, ob diese es nun wollten oder nicht. Jedoch ist diese inhaltslose, seelenlose, skrupellose Cäsarin eines neuen Rom, Berlin, jederzeit ersetzbar, genauso wie sämtliche Gilden im "Neuen Senat", dem Bundestag. Sie kann jederzeit durch eine andere Figur auf dem Thron ersetzt werden. Merkels historische Leistung ist es lediglich, diese Instanz eines sich aufstellenden, neuen paneuropäischen Imperiums geschaffen und alle bislang existierenden politischen, staatlichen, demokratischen Instanzen entleert, entkernt und gefügig gemacht zu haben, in unserer Republik und darüber hinaus.

2000 Jahre nach dem Fall der Römischen Republik und der Installation des Römischen Imperiums und 22 Jahre nach dem Zusammenbruch des sowjetischen Imperiums, beendet Angela Merkel ihre bizarre, gespenstische und unter willenlosem Glotzen einer Mehrheit gelähmter Untertanen vollzogene Transformation: von einer stromlinienförmigen staatsparteilichen Funktionärin des einen Imperiums zu der eines neuen, zu einer von Finanzinteressen ferngesteuerten Herrscherin über europäische Länder.

Welche Millionen von Menschen, die sich nun einbilden irgendetwas zu sagen zu haben, da am Rande herum irren und irgendwelche politischen Positionen vertreten, spielt überhaupt keine Rolle mehr. Es zählt, was passiert.

Ich habe am 27. März 2010 im Artikel DIE GRIECHENLAND-KRISE (III): Das “nächste Lehman Brothers” – die Entstaatlichung der Staaten davor gewarnt, daß durch die Betreiber dieser Zerstörung der europäischen Demokratien seit Inkrafttreten des Lissabon-Vertrags mit aller Gewalt versucht wurde

"den einzigen Anker rauszureißen, der (auch) die europäischen Länder noch davor schützte zu einem epischen eurasischen Kriegerstaat, imperialen Moloch und “Neuen Rom” zusammengeschmolzen zu werden – Deutschland und sein Grundgesetz."

Ich wiederhole mich: Deutschland ist die Demokratie, die Republik, die noch stark genug ist, diesen hier vor aller Augen ablaufenden, ganz normalen und - im Kern, wenn auch nicht mit militärischen Mitteln - seit Tausenden von Jahren immer wieder zu beobachtenden Prozess der Eroberung europäischer Länder zu stoppen.

Die Erhaltung, die Bewahrung unserer Verfassung der Berliner Republik ist das Beste, was wir für unsere europäischen Nachbarn tun können. Denn sie schützt nicht nur diese, sondern auch uns selbst vor diesem neuen Imperium und seinen Lakaien, die sich heimtückisch, gewissenlos, zerfressen von Gier, Neid, Habsucht, Machthunger und in einem epischen Missverständnis von sich selbst auf alle anderen schließend, im wahnhaften Glauben an das Böse im Menschen als dessen eigentliche Triebfeder mitten unter uns aufgestellt haben.

Comments are closed.