Aus!Sitzen. – Jetzt stoppt frau den Bau!

Aktuelles Presseerklärungen

Die Parkschützer und die Anstifter rufen zur ersten Frauen-Sitzblockade gegen Stuttgart 21 am Montag, den 17. Oktober 2011, ab 5.30 Uhr vor der Baustelle auf. (Treffpunkt 5.30 Uhr an der Parkwache)

Am 27. November 2011 findet die Volksabstimmung zum Finanzierungsausstieg des Landes Baden-Württemberg statt, doch die Bahn äußert sich weiterhin nicht zu den wahren Kosten zu Stuttgart 21. Eigene Planer der Deutschen Bahn haben längst zugegeben, dass der Tiefbahnhof weit mehr als 5 Milliarden Euro kosten wird. Damit ist die von Bund, Land, Stadt und Bahn festgelegte Kostengrenze von 4,5 Milliarden Euro weit übertroffen und der Ausstieg aus Stuttgart 21 beschlossene Sache.

"Wir fühlen uns durch den verhängten Baustopp des Mannheimer Gerichtshofs vom 6. Oktober 2011 bestärkt, immer wieder mit Aktionen des Zivilen Ungehorsams auf die rechtswidrigen Beschlüsse beim Projekt Stuttgart 21 hinzuweisen," sagt Andrea Schmidt, eine Organisatorin von Aus!Sitzen.

Am Sonntag, den 16. Oktober 2011, finden Workshops von Frauen für Frauen um 13 Uhr, vhs am Rotebühlplatz, in Stuttgart statt.
- Neue Dimensionen des Protests
- Gewaltfreie Kommunikation
- Bedingungsloses Grundeinkommen
- X-Achsen-Demokratie selber machen
- Accessoires in Rot. Outfit mit Input für den Frauenwiderstand
- Selbstbestimmt und kreativ

Infos www.aus-sitzen.de

Kontakt:
Andrea Schmidt
Aus!Sitzen.-Presseteam
0170-2377548

Comments are closed.