19 Prozent “können sich vorstellen” die Piratenpartei zu wählen

Laut der neuesten Umfrage des ZDF-Politbarometers können sich 19 Prozent "vorstellen" die Piratenpartei zu wählen. Immerhin 8 Prozent wissen das noch nicht so genau.

Wer sind diese so bedenklich für alle "20 Jahre mal was Neues"-Anfälligen? Diese potentiellen Gewohnheitsrechtbrecher?!

Allein 7 Prozent der Wählerinnen und Wähler von CDU und CSU können sich eine Stimmabgabe für die Piratenpartei vorstellen. Ebenso 13 Prozent der weltweit berüchtigsten politischen Autopiloten, die Wähler der SPD. Gleich 18 Prozent der ehemaligen Bürgerrechts- und Ökologie-Partei Bündnis 90/Die Grünen überlegen sich, ob die Taten der Piraten vielleicht eher an ihre Vorstellungen heran kämen als das Gequatsche von Renate Künast, Jürgen Trittin und Cem Özdemir. Und - oh Wunder - auch 32 Prozent der Wähler von Die Linke GmbH haben ihrem über die Jahre zusammengepferchten Kleinhirn etwas Luft gemacht. Auch sie haben die Vorstellungskraft, zur Abwechslung mal eine politische Partei zu wählen: die Piratenpartei.

In der Sonntagsfrage rechnet dann der Staatssender ZDF, nicht ganz zu Unrecht, Möglichkeiten und Willen der Wähler wieder auf das Maß deren real existierenden Mutes herunter. Das Ergebnis im Einzelnen (Angaben in Prozent, Unterschiede zur letzten Umfrage in Klammern):

CDU und CSU: 34
SPD: 30
Bündnis 90/Die Grünen:  18 (-2)
Linke: 6
Piratenpartei: 4
FDP: 4
Andere: 4 (-2)

Dieses Ergebnis trifft Radio Utopie genau so hart, wie die Deutsche Bank AG der gigantische Schuldenschnitt an den Kehlen ihrer Opfer.

Nobody konnte das voraussehen.

(...)

Artikel zum Thema:

19.09.2011 Zum Wahlerfolg der Piratenpartei in Berlin und den Auswirkungen auf unsere Republik
Ausblick. Die Piratenpartei wird sich bundesweit in den Umfragen bei 3-5 Prozent einpendeln. Sollte es tatsächlich innerhalb des nächsten halben Jahres Neuwahlen in der Republik geben, wäre es durchaus möglich, daß die Partei es über die in den 50er Jahren vom postfaschistischen Establishment Westdeutschlands eingerichtete 5-Prozent-Hürde schafft.

Quelle: http://www.politbarometer.zdf.de/ZDFde/inhalt/10/0,1872,8353610,00.html