Dr. Larry Lowry von der University Of Texas Health Science Center at Tyler über die Gifte der Ölpest und ihre Auswirkungen

Im folgenden Video spricht Dr. Larry Lowry über die chemischen Zusammensetzungen im Golf von Mexiko, die durch die Ölpest entstanden sind, teils durch Austritte aus dem Ölleck sowie die zum Einsatz kommenden Dispersionsmittel und Gifte, die die Ölklumpen auflösen oder auf den Meeresgrund versenken sollen. Dr. Lowry erklärt die Reaktionen dieser Verbindungen, die Entstehung neuer Chemiecocktails und ihre gefährlichen Auswirkungen auf den Menschen, die Tierwelt und die Pflanzen.

Was sind einige der Gefahren für die Kinder?

Was sind die langfristigen Auswirkungen der Exposition gegenüber dem Öl, sind es Dämpfe oder Dispersionsmittel?

Dr. Lowry ist ein hochangesehener Wissenschaftler an der Universität von Texas am Health Science Center at Tyler. Anfang Januar 2007 wurde Lowry zum Direktor des UTHSCT's Environmental Health Graduate Program ernannt. Zusätzlich zu seiner Position bei UTHSCT ist Dr. Lowry ausserordentlicher Professor der Umweltwissenschaften an der SFA. Er ist Co-Direktor des Southwest Center for Pediatric Environmental Health , welches sich auf dem Gelände des UTHSCT befindet. Er ist auch Vorsitzender des Biological Exposure Indices Committee of the American Conference of Governmental Industrial Hygienists.

Video vom 8.Juli 2010 mit Dr. Lowry: BP Gulf Oil Spill Exposure to Toxic Chemicals- Human Health Risks

Artikel zum Thema

09.07.2010 Ölbohrkatastrophe: Brief an den Umweltminister Dr.Röttgen
08.07.2010 Golf von Mexiko: zwei neue Spezies an Ölquelle entdeckt und gleich dem Untergang in Todeszone geweiht
08.07.2010 Antwort der EU-Energiekommission auf Ölpest im Golf von Mexiko
05.07.2010 Wo Aral draufsteht, ist BP drin!
05.07.2010 Gas- und Öllecks in der Nordsee
05.07.2010 Richter in Alberta befindet Ölsand-Konzern Syncrude Canada Ltd des eintausendsechshundertfachen Mordes für: SCHULDIG
30.06.2010 Erdbeben in Oaxaca – Hurrikan Alex Kurs auf Texas und Mexiko
29.06.2010 G20: Reiche Säcke werden reicher, Golf in Mexiko bleibt schwarz
28.06.2010 Delta-Blues: Öl im Mississippi
27.06.2010 2010: Schwärzestes Internationales UNO-Jahr der Biodiversität
25.06.2010 BP-Affäre Deepwater Horizon: Gibt es ein umweltschonendes Dispersionsmittel?
19.06.2010 Ölquelle im Golf von Mexiko enthält noch 97 Prozent Öl
27.05.2010 Greenpeace: Öl-Unfall in der Nordsee jederzeit möglich
26.05.2010 Die Menschenrechte und die Rechte der Natur sind zwei Namen der gleichen Würde-Botschaft an die Konferenz von Cochabamba

Quelle: http://www.uthct.edu/newsinfo/release.asp?id=250