Neu Delhi wünscht Aufklärung von WHO zum H1N1-Schweinegrippe-Alarm

Indischer Gesundheitsminister forderte genaue Untersuchung zu Verbindungen zu der Pharmaindustrie

Der indische Bundesminister Dinesh Trivedi forderte eine genaue Untersuchung über die Rolle der WHO bei der Ausrufung der falschen Pandemie der Influnza H1N1 und warum sie weltweit so überbewertet auf den ersten Platz in der Berichterstattung erhoben wurde.

Der Minister sprach auch die Verbindungen der Pharmaindustrie mit den Mitgliedern der Weltgesundheitsbehörde an und sagte, es wäre sehr wichtig, eine Aufklärung darüber zu erhalten, berichteten indische Medien am 20.Januar.

"Wir fordern eine genaue Untersuchung darüber. Die WHO ist nicht Gott."

sagte er. (1)

Ohne die ununterbrochene permanente Berichterstattung über die kommende Ausbreitung der Schweinegrippe mit ihrer unsäglichen Panikmache zu bevorstehenden Todesfällen durch den H1N1-Virus und ihren Impfaufrufen hätte die WHO ihr Programm so nicht durchziehen und die Regierungen zum Kauf der Medikamente in diesen Grössenordnungen legimitieren können. Der volkswirtschaftliche Schaden für die Bevölkerungen durch dieses verpulverte Geld ist immens und andere sinnvollere Investitionen wurden verhindert.

"Die Untersuchung wird uns sagen, warum es ein Alarm von der WHO gab. Wir fordern auf jeden Fall eine Untersuchung. Auch die westlichen Medien werden in Frage gestellt in Bezug auf die WHO."

wurde Trivedi auch in der Gulf-Times zitiert. (2)

Artikel zum Thema

13.01,2010 H1N1-Impfstoff: Nicht Länder haben Schwein gehabt sondern Pharmaindustrie!
11.01.2010 Gesundheitschef des Europarates zu H1N1: “false pandemic” ist einer der grössten medizinischen Skandale des Jahrhunderts

Quellen:
(1) http://timesofindia.indiatimes.com/india/India-questions-WHOs-false-alarm-on-swine-flu/articleshow/5477875.cms
(2) http://www.gulf-times.com/site/topics/article.asp?cu_no=2&item_no=338017&version=1&template_id=40&parent_id=22

by

Autor

Comments are closed.