Taliban am Telefon

Kommentar

Afghanistan und der Luftangriff: Andauernd werden irgendwelche Erklärungen der "Taliban" durch die bürgerliche Presse veröffentlicht. Woher stammen diese eigentlich?

Die neueste Blödelei, die man heute lesen musste: ein "Sprecher" der "Taliban" namens "Sabiullah Mudschahid" habe die Aufklärung des am frühen Freitag vom deutschen Militär nahe Kunduz verübten "Massenmordes" in einer "unabhängigen Untersuchungskommisssion" gefordert. Das hätte jetzt auch von Radio Utopie stammen können. Nur haben wir nicht bei der "Zeit" (1) angerufen.

Aber wer war es dann?

Jeder Hanspans, hat man den Eindruck, kann sich im (alten) Weltkommunikationsnetz namens "Telefon" an einen Apparat hängen, irgendeine Redaktion einer Zeitung weltweit anbimmeln, sagen, "Tach`, ich bin ein Taliban" und dann einfach irgendetwas daherschwätzen. Schon steht es ganz oben in den Schlagzeilen. Eine in der Tat sowohl billige, wie (bis vor kurzem) effektive Kriegführung, finden Sie nicht auch? Kaum sind fortschrittliche Kreise im Fortschritt begriffen, kommt da ein Telefon-Taliban, ein Dummquatscher, ein Mitarbeiter des Aussenministeriums den Idioten immer noch auf (fast) jeden Kongress einladen oder einfach irgendwer an, kopiert die Forderung von Linken, Pazifisten oder Bürgerrechtsbewegung und sagt am Telefon, "Guten Tach´, ich bin böse und voll auf deren Seite" und versucht so irgendwie den inneren Feind, den Dissidenten, politisch tot zu kriegen.

Gibt es eigentlich noch irgendeinen denkenden Menschen, gerade und explizit in der deutschen Presse, der noch irgendeine Quelle überprüft, wenn es schon nicht der deutsche "Geheimdienstchef" von Isaf-Kommandeur Georg Klein in Kunduz tut, bevor er eine Menschenmenge in die Luft jagt?

Glaubt eigentlich noch irgendein Schwachkopf diesen ganzen Mist, der uns aus Staatspresse und Konzernmedien entgegenschwallt, Marke "der Taliban hastunichgesehn" hätte dies und jenes gesagt, gemacht und getan und ausserdem sei der Taliban "Hastunichgesehen" am Telefon eine glaubwürdige Quelle und würde bestimmt nie lügen?

Seit Jahren ziehen diese Telefon-Taliban und Video-Terroristen durch bestimmte Medien. Nächstens käme noch einer auf die Idee, das sei Absicht und kein Zufall.

(...)

Quelle:
(1) http://www.zeit.de/newsticker/2009/9/7/iptc-bdt-20090907-407-22323354xml