Eine Internet-Wahlkampfkampagne: NUR für Ypsilanti und Scheer

Die ganze verabscheuungswürdige Zersetzung der eigenen Kandidatin, deren einziges Verbrechen es war gegen Rechte und Lobbyisten noch JEDE Wahl zu gewinnen, dieser dreckige Verrat an der einzigen, der letzten Hoffnungsträgerin einer durch die Bundesregierungs-Clique an die Wand gefahrenen Partei SPD, dieser schmierige, korrupte, heuchlerische Vernichtungskrieg gegen die eigene Basis, gegen das eigene Volk, gegen die eigene Programmatik, gegen die Demokratie, gegen das Grundgesetz, gegen die Republik, gegen den eigenen Landesverband in der SPD Hessen - dies werden Frank Steinmeier, Franz Müntefering, und auch ihre Freunde aus der grossen CDU-SPD-Koalition, teuer bezahlen.

Diese Republik braucht eine Sozialdemokratie. Sie braucht eine Partei. Sie braucht Kandidaten und Kandidatinnen, die ehrlich sind, keine verlogenen Kriecher und Kollaborateure des Gegners, keine gekauften männlichen und weiblichen Politprostituierten der Banken und Konzerne die nichts tun ausser diesen ihre Profite zu garantieren.

Sie braucht keine Verfassungsfeinde welche die Polizei ermächtigen will auf ihren eigenen selbstfabrizierten Verdacht hin unsere Wohnungen aufzubrechen und Kameras zu installieren zu dürfen.
Sie braucht keine Warlords welche unsere Truppen, Agenten und Bundespolizisten zu Operationen ausschickt mit denen dann weitere Kriege irgendwo in der Welt und noch mehr Polizeistaat zuhause legitimiert werden, sie braucht keine Verächter und Verräter der Berliner Republik die das Militär auf eigenen Verdacht hin in den Strassen von Berlin, Hamburg, Leipzig, München und Frankfurt aufmarschieren lassen will um angeblich "Sicherheit" für die Bürger zu garantieren, deren einzige Sicherheit vor dem Staat doch der schriftliche Gesellschaftsvertrag Grundgesetz ist.

Was die Republik braucht, ist ein Sieg der Gerechtigkeit. Was die Republik braucht, ist ein gnadenloser, vernichtender Sieg der Freiheit über die Reaktion des Sicherheitsapparates, über die Paranoiker und kranken Hirngespinstler einer Neuen Weltordnung, in welcher das Inidividuum im Wahn einer Weltelite absäuft, die sich miteinander in den Rausch konferiert ohne mehr zu sein als ganz normale korrupte Versager die all das ruinieren was sie in die Finger und von anderen geschenkt bekommen haben.

Deutschland braucht eine(n) Hoffnungsträger(in). Aber auch mehr als nur eine Person, die Hoffnung trägt.
Es braucht jemand, der sie nicht verrät.

"Hoffnungsverräter", das ist noch immer das Stichwort der SPD-Funktionäre in Berlin. Es macht sie richtig glücklich, wenn sie es wieder mal geschafft haben hundsgemein zu sein. Dann lächeln sie wieder so ein bisschen. Es ist fast so wie im Politkerker, wo der blutbespritzte Folterer sich die Hände wäscht und dann mit echtem Mitleid sagt: "Ist doch nur zu Deinem Besten...ja glaubst Du denn, das macht mir Spass..?"

Wenn Andrea Ypsilanti auch diese Klippe nimmt, wenn sie auch das noch erträgt, diesen Verrat, diese Hetze gegen sie, diese blanke, heimtückische, panische Manipulieren, nur um sie davon abzuhalten wieder eine Wahl zu gewinnen und diesmal endgültig, dann schwöre ich bei der Säge des Propheten dass es hier ein Internetkampagne für Sie, ihren Wirtschaftsminister Hermann Scheer und ihren Landesverband der SPD Hessen geben wird, wie es bisher jeder Schleimscheisser im Berliner Regierungsviertel sich noch nicht einmal gewagt hat vorzustellen.

Es werden nicht nur ein paar Zeitungen sein. Es werden Dutzende sein.
Dies ist keine einfache Landtagswahl. Dies ist ein Kulturkampf.

Dies ist ein Massaker.

Das ist Politik: die Fortsetzung des Krieges mit anderen Mitteln. Es geht hier darum den Gegner zu vernichten. Es geht darum Roland Koch aus dem Amt zu werfen und seinem Innenminister Volker Bouffier noch extra die Schnauze zu polieren. Es geht darum die SPD zur stärksten Partei zu machen und vor die CDU zu bringen, um dann Andrea Ypsilanti zur Ministerpräsidentin und den alternativen Nobelpreisträger Hermann Scheer zum Wirtschaftsminister zu machen und jeden Banker und Energiemonopolisten zum Flennen zu bringen.

Ob das in einer grossen Koalition geschieht, ist irrelevant. "Die Linke" zählt nicht. Das hat sie nie getan. Sie ist ein manipulatives, kontruiertes, antidemokratisches Gebilde was hier in Berlin seit 2001 noch alles antisoziale und antidemokratische mitgemacht hat. "Die Linke" ist ein Witz und soll zur Hölle fahren.
Wenn Ypsilanti sie braucht, dann hat die Linke sie zur Ministerpräsidentin zu wählen und die Schnauze zu halten. Das ist alles wozu diese alte Staatspartei gut ist, schon immer.

Andrea Ypsilanti hat bisher noch jede Wahl gewonnen. JEDE.
Warum sollte dies bei der nächsten anders sein?

Wenn ich Geld hätte, ich würde auf sie wetten. Da ich immerhin Arbeit und Möglichkeiten habe, werde ich diese einsetzen und mit mir eine Menge anderer Leute, deren Stimmen früher zwar nicht gezählt haben, die nie eine Chance hatten gegen die Mafia die dieses Land gekapert hat, deren Stimme heute aber dafür umso mehr gehört wird.

Schlagen kann sich Andrea Ypsilanti nur selbst, nämlich wenn sie nicht antritt. Aber wenn sie antritt, dann hat sie die Unterstützung welche die SPD-Bundesführung (als politischer Auftragskiller der Bundes-CDU) bisher bewusst sabotiert hat.

Es gibt bundesweit nicht eine einzige aktuell und regelmässig erscheinende Zeitung, welche auf Seiten der SPD ist. Ausschliesslich die NATO- und EU-Auftragsmörder der deutschen Demokratie im Willy-Brandt-Haus, die haben jeden Tag ihre dicke Presse.

Es reicht. Genug. Aus, schluss, vorbei.

Wenn Andrea antritt, dann hat sie ihre Truppenteile, ohne Sold, ohne Lohn, ohne Dank, ohne auch nur nachher einen Wink mit dem Zaunpfahl in Empfang zu nehmen, nur für eins:

DEN SIEG DER SOZIALEN DEMOKRATIE! 
ES IST AN DER ZEIT!
VORWÄRTS, AVANTGARDE...