Das ZDF: Sieht man mit einem besser?

Berlin: Die Realität wird ja bekanntlich von unserer Wahrnehmung bestimmt. Ergo können wir getrost davon ausgehen, dass unsere Realität zu nicht unerheblichen Anteilen von einer Institution bestimmt wird, welche uns beständig empfiehlt auf einem Auge blind zu sein, weil man so besser sieht.
Sehen wir uns das ZDF also mal näher an....

DER INTENDANT

Egal wo man ist, egal wo man arbeitet, egal was man denkt und sich vom Leben wünscht - fragen wir nicht alle (in dem Augenblick wo wir unter Menschen sind), wer wo wann das Sagen hat? Fühlen wir uns nicht alle besser, wenn wir Autoritäten auf unserer Seite haben?
Oder ist es etwa unser innigster Wunsch arm, kinderlos aber ehrenvoll vor die Hunde zu gehen?
Und haben wir denen, die uns aus der Armut retten, nicht so etwas wie Dankbarkeit gegenüber? Ein Leben lang? Mal ehrlich.

Na sehnse.

Markus Schächter, seit dem 15. März 2002 Intendant des ZDF (1), wird nach dem 2.Weltkrieg zusammen mit 5 Brüdern mühsam durch den alleinerziehenden kriegsversehrten Vater durchgebracht.
Er kann nur durch ein Stipendium der Konrad-Adenauer-Stiftung studieren. (2)

Anschließend arbeitet er für die "Deutsche Presseagentur", um schliesslich 1977 - ein Jahr nach dem Abgang von Ministerpräsident Helmut Kohl in die Bundespolitik - als Pressesprecher beim Kultusministerium in Rheinland Pfalz zu landen.
1981 geht er zum ZDF.

2002 wird er, obwohl als CDU-nah geltend, vom "Fernsehrat" zum Intendanten gewählt und fährt am 9.Dezember 2005 bei seiner Wiederwahl - in Berlin herrscht seit dem Sommer die "große" Koalition aus CDU und SPD - das beste Ergebnis ein, dass je ein ZDF-Intendant bekommen hat.
In dieser Funktion bestimmt er auch den Inhalt des Senders "Phönix", zusammen mit Monika Piel, Intendantin des WDR.(3)
Er hat sich zeitlebens für versehrte... sorry, "behinderte" Menschen eingesetzt.(2)

DER FERNSEHRAT

Das Gremium, was beim einäugigen Sender den Intendanten wählt.
Auswahl und Zusammensetzung spricht für sich (4).
Wer da nicht beide Augen aufreißt, schläft schon oder guckt zu viel mit einem.

Vertreter der Länder:
Baden-Württemberg: Hans Georg Koch, Ministerialdirigent
Bayern: Emilia Müller, Staatssekretärin
Berlin: Michael Donnermeyer, Sprecher des Berliner Senats und Chef des Presse- und Informationsamtes
Brandenburg: Erhard Thomas, Staatssekretär a.D.
Bremen: Hubert Schulte, Staatsrat und Chef der Senatskanzlei der Freien Hansestadt Bremen
Hamburg: Dr. Volkmar Schön, Staatsrat
Hessen: Dr. Franz Josef Jung, MdB, Bundesminister der Verteidigung

Bitte nochmal lesen. Ja, das steht da wirklich.

Mecklenburg-Vorpommern: Meyer, Reinhard, Staatssekretär
Niedersachsen: Dr. Lothar Hagebölling, Staatssekretär
Nordrhein-Westfalen: Michael Breuer, Minister
Rheinland-Pfalz: Rainer Brüderle, MdB, Staatsminister a. D.
Saarland: Jürgen Schreier, Minister
Sachsen: Stanislaw Tillich, MdL, Staatsminister (...)
Sachsen-Anhalt: Rainer Robra, Staatsminister
Schleswig-Holstein: Dr. Klaus Schüler. Staatssekretär
Thüringen: Gerold Wucherpfennig, MdL, Minister

Vertreter des Bundes:
Heidemarie Wieczorek-Zeul, MdB Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
Ulrich Wilhelm, Staatssekretär
Brigitte Zypries, MdB, Bundesjustizministerin (............................)

Vertreter der Parteien (auch das noch):
CDU: Prof. Dr. Maria Böhmer, Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin, Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration
CDU: Dr. Willi Hausmann, Staatssekretär a. D.
CDU: Laurenz Meyer, MdB
CDU: Ruprecht Polenz, MdB
SPD: Hubertus Heil, MdB, Generalsekretär (was macht der da wohl? Welche Soap gibt´s nur wegen dem?)
SPD: Dr. Christine Bergmann, Bundesministerin a.D.
SPD: Bätzing, Sabine, MdB, Drogenbeauftragte der Bundesregierung (ich dachte, die säße im Außenministerium..)
SPD: Olaf Scholz, MdB, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion
SPD: Martin Stadelmaier, Staatssekretär
CSU: Dr. Markus Söder, CSU-Generalsekretär (kam da neulich nicht "Eine verhängnisvolle Affäre"?)
Bündnis 90/ Die Grünen: Reinhard Bütikofer, Bundesvorsitzender (auch Landschaftsfahrten, Agrarsendungen, und anschauliche Betrachtungen eines mittleren Charakters zur Familienzeit sind ein unerlässlicher Bestandteil des Anschauungsprogramms für Millionen von täglich stundenlang vollkommen regungslos dasitzenden Mitbürgern, die hinterher immer schlauer sind)
FDP: Dirk Niebel, MdB, Generalsekretär (Boxen im ZDF. Gäb´s dass wohl ohne ihn?)

Und zu guter Letzt noch ein paar Leute, wo sich wahrlich jeder wahre Kommentar von alleine verbietet:

Vertreter der Evangelischen Kirche in Deutschland:
Dr. Hermann Barth, Präsident des Kirchenamts
Marlehn Thieme, Mitglied des Rates der EKD

Vertreter der Katholischen Kirche
Dr. Anneliese Mayer, Leiterin des Seelsorgereferates II im Erzbischöflichen Ordinariat München und Freising.
P. Dr. Hans Langendörfer, SJ, Sekretär der Deutschen Bischofskonferenz

Vertreter des Zentralrats der Juden in Deutschland
Dr. Salomon Korn, Vizepräsident

Vertreter des Deutschen Gewerkschaftsbundes
Michael Sommer, Bundesvorsitzender

Vertreter der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (Ver.di)
Roland Issen

Vertreter des Deutschen Beamtenbundes
Peter Heesen, Bundesvorsitzender

Vertreter der Bundesvereinigung Deutscher Arbeitgeberverbände
Dr. Reinhard Göhner, MdB, Hauptgeschäftsführer
Dr. Uwe Mazura, Leiter der Abt. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Vertreter des Deutschen Industrie- und Handelskammertags
Dr. Achim Dercks, Stellvertretender Hauptgeschäftsführer

Vertreter des Zentralausschusses der Deutschen Landwirtschaft
Dr. Michael Lohse, Pressesprecher des Deutschen Bauernverbandes

Vertreter des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks
Hanns-Eberhard Schleyer, Generalsekretär

Vertreter des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger
Clemens Bauer, Vorsitzender des Zeitungsverlegerverbandes Nordrhein-Westfalen
Dr. Hermann Balle, 1. Vorsitzender des Verbandes Bayerischer Zeitungsverleger e.V.

Vertreter des Deutschen Journalisten-Verbandes e. V.
Hubert Engeroff, Hauptgeschäftsführer

Vertreter von ver.di
Frank Werneke, Stellvertretender Bundesvorsitzender ver.di (Moment mal. Da war doch da oben schon einer? Haben Sie´s gemerkt?)

Vertreter der Freien Wohlfahrtsverbände
Dr. h.c. Jürgen Gohde, Pfarrer
Monsignore Dr. Peter Neher, Präsident des Deutschen Caritasverbandes e. V.
Dr. rer. pol. h.c. Rudolf Seiters, Deutsches Rotes Kreuz, Präsident,
Bundesminister a.D: (Wieso hiess es irgendwann ade? War da nicht der Tod von Michael Newzella und Wolfgang Grams? Bad Kleinen? Ich hab´s vergessen..)
Dr. Manfred Ragati, Deutsche Arbeiterwohlfahrt e. V., Ehrenvorsitzender

Vertreter des Deutschen Städtetages
Petra Roth, Präsidentin

Vertreter des Deutschen Städte- und Gemeindebundes
Christian Schramm, Präsident

Vertreter des Deutschen Landkreistages
Prof. Dr. Hans-Günter Henneke, Geschäftsführendes Präsidialmitglied

Vertreter des Deutschen Olympischen Sportbundes
Manfred Freiherr von Richthofen, Ehrenpräsident

Vertreter der Europa-Union Deutschland e. V.
Rainer Wieland, MdEP, Vorsitzender der Europa-Union Baden-Württemberg

Vertreter des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland e. V.
Dr. Angelika Zahrnt, Vorsitzende

Vertreter des Naturschutzbundes Deutschland e. V.
Olaf Tschimpke, Präsident

Vertreter des Bundes der Vertriebenen
Erika Steinbach, MdB, Präsidentin

Vertreter der Vereinigung der Opfer des Stalinismus e. V. (VOS)
Hugo Diederich, Stellvertretender Bundesvorsitzender

Vertreter aus den Bereichen des Erziehungs- und Bildungswesens, der Wissenschaft, der Kunst, der Kultur, der Filmwirtschaft, der Freien Berufe, der Familienarbeit, des Kinderschutzes, der Jugendarbeit, des Verbraucherschutzes und des Tierschutzes (bitte anschnallen..):
Jo Krummacher, Pfarrer, Direktor der Evangelischen Akademie Bad Boll, MdB
Dr. Angelika Niebler MdEP, Rechtsanwältin
Petra Maria Müller, Geschäftsführerin
Saskia Funck, MdL, Parlamentarische Geschäftsführerin der CDU-Fraktion im Landtag Brandenburg
Michael Teiser, Bürgermeister
Eckbrecht von Grone, Geschäftsführer der Hamburg Media School
Dr. Karin Petra Jung, Veterinärdirektorin
Ulf Skodda, Rechtsanwalt
Prof. Dr. Beate Schneider, Professorin für Medienwissenschaft am Institut für Journalistik und Kommunikationsforschung, Hannover
Prof. Michael Schmid-Ospach, Geschäftsführer der Filmstiftung Nordrhein-Westfalen
Karin Stock, Geschäftsführerin der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e. V.
Doris Pack MdEP, Rektorin a. D.
Friedbert Groß, Staatsminister a. D.
Rainhard Lukowitz
Dr. Karin Johannsen-Bojsen, Autorin
Reinhard Müller, Studiendirektor

Und Vorsitzender von dem Verein ist dann auch noch Ruprecht Polenz. (5)
Wenn er sich nicht grad um die Fernsehdemokratie bemüht ist er seit 2005 nebenberuflich auch noch Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses (6) und hält sich über den Afghanistankrieg am Laufenden.

HOL EUCH DIE DATENBANK

Zeit wird´s mit der digitalen Revolution. Weg mit diesen Lobbyisten und ihrer Propaganda.
Eine neue Zeit bricht an.
Und wir brechen auf.

VOWÄRTS, AVANTGARDE.

(...)

Artikel zum Thema:
23.06.2007 Band Contest on myspace - pop charts soon online?

Quellen:
(1)
http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/16/0,1872,2011536,00.html
(2
http://de.wikipedia.org/wiki/Markus_Sch%C3%A4chter
(3)
http://de.wikipedia.org/wiki/Phoenix_%28Fernsehsender%29
(4)
http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/21/0,1872,2012149,00.html
(5)
http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/13/0,1872,2001965,00.html
(6)
http://de.wikipedia.org/wiki/Ruprecht_Polenz

Artikel aus endlich aktuellen Gründen aktualisiert (Rechtschreibung, SEO, keine inhaltliche Änderung) am 07.11.2012