Israel will Deutschland in den Weltkrieg bomben

Allgemein Militär, Krieg Spionage, Attentate

politische und militärstrategische Einschätzung des Libanonfeldzuges zu der Anforderung deutscher Truppen

Ehud Olmert vor 2 Tagen in der britischen Times: "Um es noch einmal ganz klar zu sagen, wir werden uns nicht zurückziehen und wir werden nicht aufhören zu schießen bis da nicht eine internationale Streitmacht ist die wirksam die Region kontrolliert..

"Sie muß aus Armeen gemacht sein, nicht aus Ruheständlern, sondern aus richtigen Soldaten, nicht aus Pensionären die gekommen sind um gemächlich ihre Monate im Südlibanon abzureißen, eine Armee mit Kampfeinheiten", so der israelische Ministerpräsident.(1)
Der ex-Botschafter Israel´s Avi Primor gestern in den Tagesthemen zu der Frage deutscher Truppen im Libanon:"Ich halte das für unentbehrlich." Die französische Regierung befände sich nämlich in einer schwierigen Lage und sie bräuchte daher Unterstützung. "Die einzige Unterstützung, die für die Franzosen wertvoll ist, ist die deutsche."
Und überhaupt, um "Reibereien" zu vermeiden könne man doch deutsche Truppen nicht im Südlibanon, sondern im Nordlibanon stationieren, an der Grenze zu Syrien...

Was ist der "Auftrag" des deutschen Verteidigungsministers Jung?

Die Heuchelei und die Skrupellosigkeit dieser Äußerungen Avi Primors liefern sich ein moralisches Wettfallen mit der Möchtegern-Herrenart des israelischen Ministerpräsidenten Olmert, der eine jämmerliche, schwächliche Figur abgiebt und voll in der Hand seines auf der ganzen Linie gescheiterten Generalstabes ist. Von "Anforderungen" der israelischen Regierung ist zu lesen, es wird schon mal diktiert wieviele Soldaten man da aber bitteschön pronto im Kriegsgebiet haben wolle, um die Karre für jahrzehnelange Kriegspolitik im libanesisch-palästinensisch-israelischen "Konflikt" aus dem Dreck zu ziehen. Von "Blut, Schmerz und Tränen" ist da zu lesen, das wird das Ergebnis der Politik der israelischen Regierung sein, sagt die israelische Regierung, und erwartet, daß da ganz selbstverständlich deutsche Soldaten mitzuleiden hätten.
Und der deutsche Verteidigungsminister Jung?
Er und seine alten Spezels aus der Hessen-Bayern-Connection, die Innenminister Schäuble und Beckstein, diese hohen Herren aus der Exekutive tun auch wirklich so, als hätte der israelische Generalstab die Kontrolle über die deutsche Armee.
Von einem "Auftrag" wird da gefaselt, dem "man sich nicht entziehen" könne.
Nun, er vielleicht nicht. Aber die Republik.

Über das jämmerliche, noch in Generationen als abschreckendes Beispiel dienende Bild der "SPD" und ihres Außenministers braucht man kein weiteres Wort zu verlieren. Wer angesichts der Kriegsverbrechen und des Leids im Libanon und in Israel die EU mit Hilfe Tony Blairs dazu bringt, nicht einmal mehr einen sofortigen Waffenstillstand zu fordern (4) und überdies deutsche Truppen im Libanon immer noch für möglich hält (3), der ist keiner weiteren Einschätzung würdig.
Eine Sozialdemokratie in Deutschland existiert jedenfalls nicht mehr. Das virtuelle Apparatüberbleibsel "SPD" wird über kurz oder kurz erodieren.

Die militärisch-strategische Lage im Kriegsgebiet Naher Osten

Zuerst mal hilft es, sich eine Landkarte anzusehen. Zwischen dem von den Invasionstruppen der Kriegskoalition besetzten Ländern Afghanistan und Irak liegt der Iran, zwischen dem Libanon und Irak liegt Syrien. Im Süden der Türkei sind, angeblich wegen der PKK, Truppen aufmarschiert (5)(6) und im Süden Syriens liegt der alte Verbündete der USA Jordanien.

Der militärische Feldzug der israelischen Militärs macht nach Auffassung aller Experten und der meisten Israelis überhaupt keinen Sinn.
Mit einem Bodenkrieg bis Beirut vorzurücken um dort einen willfährigen Diktator einzurichten, wie es Uri Avnery in einer seiner Verlautbarungen als altes Ziel israelischer Libanonziel benannte (7) ist ohne massiven Einsatz von Atomwaffen oder biologisch-chemischen Kampfstoffen unmöglich.
Dieser Einsatz ist aber innen-, sowie weltpolitisch (noch) nicht durchsetzbar.
Ein konventioneller Einsatz dieser Art ist unmöglich. Eine folgende Besetzung erst recht.
Die fortgesetzte Bombardierung des Libanon´s, der UN-Truppen sowie eigentlich Aller, die sich in diesem Land z.Z. aufhalten, ruiniert die traditionelle Unterstützung Israel´s in der Welt sowie auf Jahrzehnte einen wichtigen Partner für Handel und Kultur. Die militärische Wirkung ist gleich Null, die politische Wirkung verheerend.
Also, wozu das Ganze?

Nun, die Lobbyisten der israelischen Regierung, also der Lobbyisten des israelischen Generalstabes, welche die Verbündeten von Bush, Blair und Merkel/Müntefering sind, haben es doch deutlich genug gesagt:
dieser ganze Feldzug dient der Verwicklung "internationaler", also verbündeter Streitkräfte in den Libanonkrieg.
Und das heißt: Verwicklung in den Weltkrieg.

Die Lügen der israelischen Regierung sind ohne Grenzen, sie sind permanent und moralisch abstoßend. Sie haben nur das eine Ziel, den seit Jahren geplanten und engstens mit der Bush-Administration besprochenen Angriff auf den Iran hinzubekommen, mit allen Mitteln.

Hier ein paar Beispiele für die Dreistigkeit, mit der hier ein Krieg herbeigelogen und herbeigebombt werden soll..

Das Terrornetzwerk des Mossad im Libanon

Im Juni dieses Jahres wird der Mossad-Agent Mahmoud Rafeh vom libanesischen Geheimdienst verhaftet. Dieser soll nach Angaben der libanesischen Regierung im Libanon ein eigenes Terrornetzwerk unterhalten und angeführt, sowie als Kommandeur mehrere tödliche Anschläge im Auftrag des israelischen Geheimdienstes Mossad zu verantworten haben.
Bei der Explosion einer Autobombe in der südlibanesischen Stadt Sidon am 26. Mai war Mahmoud Al-Majzoub, ein Führungsmitglied des Islamischen Dschihad, und dessen Bruder getötet worden.
Der UN-Sicherheitsrat soll nun »die wiederholten Verletzungen des libanesischen Luftraums durch israelische Militärflugzeuge« untersuchen, sagte der libanesische Außenminister Fawzi Salloukh. Verteidigungsminister Elias Murr hatte zuvor erklärt, es sei »sehr wahrscheinlich«, daß die Autobombe, die gegen Al-Majzoub gerichtet war, von israelischen Militärflugzeugen ferngezündet wurde. Dies hätten bisherige Ermittlungen ergeben. Murr war am 12. Juli 2005 selbst einem Mordanschlag entgangen.
Gefahndet wird in diesem Zusammenhang auch nach Husein Khattab, der nach Angaben von Rafeh an dem Anschlag in Sidon beteiligt war. Khattab ist demnach auch für einem Mordanschlag am 20. Mai 2002 verantwortlich, bei dem Jihad Ahmad Jibril, der Sohn von Ahmad Jibril, des Chefs der Volksfront für die Befreiung Palästinas (PFLP), getötet worden war. (8)

Offenbar als Revanche für die Festnahme ihres Terroristen Rafeh bombardiert die israelische Luftwaffe in der Nacht zum 17.Juli genau den libanesischen Militärgeheimdienst in Abde, der ihn festgenommen hatte.
In der deutschen Papierpresse, mit Ausnahme der Jungen Welt, wurde der Fall totgeschwiegen.

Der "Angriff" auf das israelische Kriegsschiff

Am 15. Juli vermeldet CNN um 02.57 Uhr Greenwichzeit (GMT) den angeblichen Angriff auf ein israelisches Kriegsschiff durch die Hisbollah am Freitag dem 14.Juli um 7.30 Ortszeit.
CNN beruft sich auf die israelische Zeitung Ha´aretz und vermeldet, eine mit Sprengstoff beladene `Drohne´ hätte das Schiff getroffen. Entgegen früherer Meldungen würde das Schiff aber aus eigener Kraft operieren können und müßte nach Löschen des Feuers nicht abgeschleppt werden, so eine Sprecherin der IDF (israelische Armee).
Demgegenüber die Meldung der Tagesschau vom gleichen Tag die genau das Gegenteil behauptet, nämlich das Kriegsschiff müsse "brennend in einen israelischen Hafen geschleppt werden" (10).
Haaretz meldete noch am 15.Juli, der Angriff auf das Kriegsschiff sei um 8.30 Ortszeit geschehen, also eine Stunde später als durch CNN gemeldet (11). Das paßt zu Meldungen z.B. auf N24, die Tonbotschaft von Hisbollah-Chef Nasrallah mitsamt dem Bekenntnis zum Angriff auf das israelische Kriegschiff sei vor der Attacke ausgestrahlt worden, der "Spiegel" vermeldet "während"(13). Außerdem heißt es jetzt, eine Rakete hätte das Schiff getroffen (14). Stunden später war es schon eine iranische Rakete chinesischer Bauart (15) und am 17.07.06 untertraf sich das unter Insidern "BND-Blatt" genannte Presseorgan "Spiegel" wieder einmal selbst und berichtete, die Hisbollah-Miliz habe einen Marschflugkörper auf das Kriegsschiff abgefeuert (16).
Die Raketenabwehr des Kriegsschiffes war übrigens deaktiviert, angeblich wegen israelischen Flugzeugen (12).

Der Beginn des Libanonkrieges

Wir erinnern uns:
zuerst kam laut bürgerlicher Medienmonopole und Papierpresse die Entführung eines israelischen Soldaten durch die Hamas, dann der Einmarsch der israelischen Armee in Gaza, dann die Entführung zweier israelischen Soldaten an der libanesischen Grenze auf israelischem Territorium und dann der Einmarsch der israelischen Armee (IDF) in den Libanon...

Hierzu schrieben bereits am 19.Juli eine Gruppe von Intellektuellen und Künstlern um Noam Chomsky und Nobelpreisträger Harold Pinter in einer durch die Massenmedien totgeschwiegenen Botschaft:

"Der Beginn des letzten Kapitels zwischen Israel und Palästina begann, als israelische Streitkräfte 2 Zivilisten aus Gaza entführten, einen Arzt und einen Bruder.
Ein Vorfall über den nirgendwo zu lesen war, außer in der türkischen Presse.
Am folgenden Tag entführten die Palästinenser einen israelischen Soldaten und schlugen einen Gefangenenaustausch vor - es gibt ungefähr 10,000 in israelischer Haft. (..)
Jede Provokation und Gegenprovokation ist umstritten und wird an den Gegenüber zurückverwiesen. Aber alle nachfolgenden Auseinandersetzungen, Vorwürfe und Beschwörungen, alle dienen sie der Vernebelung mit dem Zweck die Aufmerksamkeit der Welt von einer lang anhaltenden militärischen, ökonomischen und geografischen Praxis abzulenken, der Ziel nichts Anderes als die Liquidation der palästinensischen Nation ist.

Dies muß laut und klar gesagt ausgesprochen werden, denn diese Praxis, nur halb öffentlich und oft verdeckt, entwickelt sich schnell in diesen Tagen, muß unserer Meinung nach unaufhörlich und endgültig als das benannt werden, was sie ist und ihr muß widerstanden werden."

Laut Meldung der Jerusalem Post vom 13.Juli war der hohe Alarmzustand, welcher nach der Entführung des Soldaten in Gaza verkündet worden war, drei Tage vor der Gefangennahme der beiden Angehörigen der IDF an der Nordgrenze im dortigen Gebiet aufgehoben worden, so eine Meldung von Solidarität.com Außerdem sei die Entführung nicht auf israelischem, sondern auf libanesischem Gebiet erfolgt (17).

weitere Täuschungsmanöver des israelischen Generalstabes, seiner Regierung und andere Ereignisse in zeitlicher Reihenfolge...

- 13.07.06, Außenamtssprecher Rege behauptet, die beiden entführten israelischen Soldaten wären nach Iran gebracht worden. (18)
- 15.07.06, "der" israelische Geheimdienst (welcher es nun ist, wird nicht vermeldet, wahrscheinlich der Militärgeheimdienst) behauptet, es seien 100 iranische Soldaten auf Seiten der Hisbollah im Libanon im Einsatz und hätten beim Angriff auf das israelische Kriegsschiff mitgewirkt (19). Zur selben Zeit in Seattle: die Seattle Times berichtet, daß der neokonservative Newt Gingrich vom Dritten Weltkrieg spricht und der Bush-Administration genau diese Wortwahl dringend ans Herz legt. Schließlich wolle ma ja gewinnen. Seine Äußerungen geschehen mitten in einer "World War III"-Kampagne, welche bereits unmittelbar vor den Anschlägen in Bombay begonnen hatte, denen ja dann unmittelbar der Einmarsch Israel´s in den Libanon folgte. (21)
- 16.07.06, tausend linke Israelis demonstrieren in Tel Aviv für Frieden sowie Verhandlungen mit dem Kriegsgegner Hamas und Hisbollah und werden dafür von der israelischen Polizei natürlich mächtig verprügelt. (48)
- 17.07.06, nun vermeldet "der" israelische Geheimdienst über die westliche BND(Bin NachDrucken)-Presse, der Iran und Syrien würden gleich wöchentlich über den Beiruter Flughafen Raketen an die Hisbollah liefern und selbstverständlich auch über deren Einsatz im Kriegsgebiet entscheiden (20). In der Nacht hatte die IDF übrigens den libanesischen Geheimdienst bombardiert, welcher im Juni den Mossad-Terroristen Mahmoud Rafeh geschnappt hatte (s.o.).
- 18.07.06, Daniel Cohn-Bendit will Nato-Truppen im Libanon damit sie "Israel´s Grenzen sichern". (72)
- 20.07.06, die "deutsche Regierung" sagt, wir sind völlig hilflos gegen die Ausspionierung von Bankendaten der Bundesbürger durch SWIFT und die US-Geheimdienste. (22)
Immerhin - vorher sagte sie noch, sie sei völlig ahnungslos.
(Vergleiche hierzu "Erdbeben in Babel III (23))
- die israelische Regierung bittet die deutsche Regierung zum ersten Mal um Unterstützung, selbstverständlich nur um die Soldaten zu befreien...(24)
- CNN sagt, der Assistent von US-Unterhändler Chris Hill habe "ja, so verstehe ich das" gesagt zu nicht näher bekannten Meldungen, Iraner hätten nordkoreanische Raketentests mitangesehen. (25)
Weltweite Schlagzeilen auf diese windelweiche Aktion:"Iraner bei Raketentests in Nordkorea"..
- der "Außenexperte" der SPD Gert Weisskirchen meint, im Falle einer Anfrage könne man sich der Entsendung deutscher Soldaten in den Libanon kaum entziehen (26). Na so ein Zufall...
- 20.07.06, BKA und Innenministerium bestätigen gegenüber mir, dem Schreiber dieses Artikels, daß von Hisbollah in Deutschland weder eine aktute noch eine aktuelle Gefahr ausgehe. Es werde nicht ermittelt, es würden keine Verfahren geben, es gelte der aktuelle Verfassungsschutzbericht. (Vergleiche hierzu "Liest Innenminister Schäuble..." (27)(28))
- immer noch 20.07.06, der Chef der Grünen-nahen Heinrich-Böll-Stiftung will Israel gleich ganz in der NATO haben...(29)
- 0815-info.de und Berlin-unzensiert vermelden den deutschen Militärattachee aus Beirut in Damaskus und fragen "MAD-Agenten in Damaskus?" (27)(28)
- 21.07.06, Pressemeldungen zufolge operiert der BND (nicht zu verwechseln mit der Presse..) seit Wochen im Libanon und Nahen Osten. (30)
- 21.07.06, Rice und Bush treffen die Saudis für Nahost-Strategie. (31)
- 21.07.06, Fox News, der Bushfunk Amerika´s, meint, man habe im Irak nur deswegen keine Massenvernichtungswaffen gefunden, weil die nämlich alle vorher nach Syrien geschafft worden wären...(35)
- 21.07.06, der ex-Parmalat-Chef Gianmario Roveraro, einer der Top-Banker Italien´s und ein alter Spezl Berlusconi´s, wird zu Tode gefoltert aufgefunden, nachdem ein Korruptionsverfahren in Gang kam und er Aussagen machte(36). Schon vorher waren zwei Tycoone unter merkwürdigen Umständen in den USA zu Tode gekommen, der Gründer von ENRON, Ken Lay (37) sowie Philip Merril, ex-Chef der US-Export/Importbank (38). Beide ehemals enge Partner der Bush-Administration, beide Mitwisser auf höchstem Niveau. Merril war übrigens mit Dick Cheney in die sogenannte TSKJ-Affäre verwickelt, es ging um schlappe 180 Millionen Bestechungsgeld und nigerianische Ölvorkommen (39). Philip Merril beging übrigens angeblich Selbstmord, er verschwand von seiner Yacht während noch der Motor lief, seine Brieftasche lag ebenfalls unberührt auf dem Boot herum..
- 22.07.06, Bush-Administation liefert spontan im letzten Jahr bestellte Präzisionswaffen an Israel aus..(32) (Vergleiche hierzu:"Israel fordert atomaren Angriff auf den Iran" (33))
- 22.07.06, unabhängige Medien wie 0815-info.de, linkezeitung.de und berlin-unzensiert.de berichten über Giftgaseinsatz der israelischen Armee im Libanon (40)
- 23.07.06, "SPD"-Chef Kurt Beck ist für deutsche Soldaten im Libanon. (34)
- 23.07.06, israelische Künstler kritisieren ihre Regierung scharf und senden eine "kameradschaftliche" Botschaft zu ihren Kollegen in Palästina und Libanon. (61)
- 24.07.06, Innenminister Schäuble steigt auf die in den USA begonnene Hisbollah-Terrorkampagne ein und muß sich dafür von unabhängigen Medien verhöhnen und veräppeln lassen...(s.oben)(41)(28)(29)
- 25.07.06, Presseberichten zufolge suchen die USA willige osteuropäische Länder für neue Raketenbasen in Europa. (42)
- 26.07.06, das israelische Militär macht erst nach 14 Beinahe-Treffern einen ersten chinesischen UNO-Soldaten zum Kollateralschaden, drei andere UNO-Soldaten gleich mit, sagt zuerst "wir waren das garnicht", dann war es keine Absicht und zum Schluß war es dann irgendwie die Hisbollah. (43)(44)(45)
- 26.07.06, Merkel und Verteidigungsminister besuchen den deutschen Generalstab...(46)
- 26.07.06, der deutsche Zentralrat spricht sich gegen deutsche Soldaten im Libanon aus (47) und macht eine Menge Leute sehr glücklich damit..
- in den USA schimpfen zur gleichen Zeit die Neocons wo ihr denn ihr schöner Krieg gegen den Iran bleibe(49), gleichzeitig beginnt ein riesiges "Armageddon"-Gequatsche der "christlichen" Neocons, welches bis heute anhält (50)..
- 27.07.06, Al-Sawahiri kriecht aus der Gruft der Pentagonburger Puppenkiste und verkündet, man habe zwar bisher Schiiten massakriert, stecke jetzt aber, schwuppdiwupp, mit der Hisbollah unter einer Decke..(51)
- 27.07.06, in unabhängigen Medien fragt man sich, "Droht ein ´Al-Qeada´ Anschlag in Israel?" (55)
- 27.07.06, auf Fox News wird ein drohender atomarer Angriff auf Israel oder die USA verkündet..(54)
- 27.07.06, zum ersten Mal in der Geschichte Israel´s widerspricht der Mossad öffentlich dem Generalstab und weist auf die Sinnlosigkeit eines Bodenkrieges im Libanon hin. (60)
- 28.07.06, das Pentagon verkündet, bestimmte Truppenteile müßten leider länger im Irak bleiben als ihnen bis vor kurzem erzählt worden war. (52)
- 28.07.06, die The American Psychological Association (APA) kommt in den USA unter Druck, weil die Organisation und ihre Psychologen massenhaft in Folterungen verstrickt sind.(53)
- 28.07.06, die USA wollen über eine Privatisierung, also Verscherbelung, der Internetverwaltungsbehörde ICANN weiter die Kontrolle über das Internet behalten. (56)
- 28.07.06, US- und israelische Geheimdienste behaupten allen Ernstes, der Hisbollah-Chef Nasrallah würde sich in der iranischen Botschaft in Beirut verstecken. (57)
- 30.07.06, Kriegsverbrechen in Kana durch das israelische Militär, das übliche "das-muß-man-doch-irgendwie-verstehn-das-ist-doch-Israel"Geschwätz folgt auf dem Fuße..(58)
- am gleichen Tag ist Innenminister Schäuble gegen die Aufnahme libanesischer Kriegsflüchtlinge. (59)
- China baut einen Atombunker für 200.000 Personen in Shanghai. (69)
- 31.07.06, bei Demonstrationen nennen tausende arabische Israelis ihre eigene Regierung "blutdürstig"..(62)
- in den USA bricht der republikanische Senator Chuck Hagel mit der Bush-Administration wegen deren Nahost-Politik und nennt diese einen "Wahnsinn".. (64)
- in Dortmund und Koblenz werden 2 Bomben in Koffern gefunden, sprengfähig aber nicht explodiert. Hintergründe sind unklar, Bekennerschreiben gibt es nicht.. (66).
- 01.08.06, FDP-Chef Westerwelle ist gegen eine Entsendung deutscher Soldaten und kritisiert den Verteidigungsminister. (63)
- Außenminister Steinmeier dagegen ist weiterhin für eine mögliche Entsendung deutscher Soldaten im Libanon (67) und verhindert zusammen mit Blair eine Forderung der EU nach sofortigem Ende des Blutvergießens. (68)
- Schußwechsel an der koreanischen Waffenstillstandslinie zwischen Nord- und Südtruppen. (65)
- 02.08.06, Avi Primor fordert deutsche Soldaten in den Libanon zu schicken, das sei "unentbehrlich". (2)
- 03.08.06, in Deutschland fordern die üblichen Unverdächtigen wegen den zwei mysteriösen Kofferbomben in Dortmund und Koblenz, nun müßten 80 Millionen zurückgefilmt werden... (71)

Ohne weiteren Kommentar.

1.
http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-3285668,00.html#n
2.
http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,,OID5775746_REF1,00.html
3.
http://de.today.reuters.com/news/newsArticle.aspx?type=topNews&storyID=2006-08-01T111412Z_01_HUB140417_RTRDEOC_0_DEUTSCHLAND-NAHOST-SYRIEN-ZF.xml
4.
http://de.today.reuters.com/news/NewsArticle.aspx?type=topNews&storyID=2006-08-01T180822Z_01_HUM149334_RTRDEOC_0_NAHOST-2ZF.xml
5.
http://www.gmx.net/de/themen/nachrichten/ausland/asien/2626182,cc=000000160300026261821KYuuG.html
6.
http://www.gmx.net/de/themen/nachrichten/ausland/asien/2623780.html
7.
http://www.linkezeitung.de/cms/content/view/809/35/
8.
http://www.jungewelt.de/2006/06-19/016.php
9.
http://www.cnn.com/2006/WORLD/meast/07/15/mideast/index.html
10.
http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,1185,OID5718634,00.html
11.
http://kunstgegenkapital.de/~kgk/Haaretz_150706_Angriff_auf_Kriegsschifff_um_8_30_Uhr_Ortszeit
12.
http://haaretz.com/hasen/spages/738748.html
13.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,426869,00.html
14.
http://n24.de/politik/ausland/index.php/n2006071508292800002
15.
http://de.news.yahoo.com/15072006/286/israel-rakete-iranischer-produktion-traf-kriegsschiff.html
16.
http://www.chomsky.info/whatsnew.htm
17.
http://www.solidaritaet.com/neuesol/2006/29/israel.htm
18.
http://www.breitbart.com/news/2006/07/13/D8IR6J401.html
19.
http://n24.de/politik/ausland/index.php/n2006071512392900002
20.
http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,,OID5720138_REF1,00.html
21.
http://radio-utopie.de/archiv.php?themenID=107&JAHR_AKTUELL=2006&MON_AKTUELL=7
22.
http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,1185,OID5733196_TYP6_THE_NAV_REF1_BAB,00.html
23.
http://radio-utopie.de/archiv.php?themenID=116&JAHR_AKTUELL=2006&MON_AKTUELL=6
24.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,427662,00.html
25.
http://www.cnn.com/2006/POLITICS/07/20/korea.north.usa.reut/index.html
26.
http://de.today.reuters.com/news/newsArticle.aspx?type=topNews&storyID=2006-07-20T161104Z_01_KOE058237_RTRDEOC_0_NAHOST-DEUTSCHLAND-ZF-WDHLG.xml
27.
http://radio-utopie.de/archiv.php?themenID=108&JAHR_AKTUELL=2006&MON_AKTUELL=7
29.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,427649,00.html
30.
http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/politik/570578.html
31.
http://www.cnn.com/2006/WORLD/meast/07/21/mideast.diplomacy.ap/index.html
32.
http://www.ftd.de/politik/international/98377.html
33.
http://radio-utopie.de/archiv.php?themenID=110&JAHR_AKTUELL=2006&MON_AKTUELL=7
34.
http://de.today.reuters.com/news/newsArticle.aspx?type=topNews&storyID=2006-07-22T143637Z_01_KOE245824_RTRDEOC_0_DEUTSCHLAND-NAHOST-ZF.xml
35.
http://mediamatters.org/items/200607220002
36.
http://news.bbc.co.uk/2/hi/europe/5203172.stm
37.
http://money.cnn.com/2006/07/05/news/newsmakers/lay_death/index.htm?cnn=yes
38.
http://www.cnn.com/2006/US/06/11/missing.boater.ap/index.html
39.
http://www.vanguardngr.com/articles/2002/business/b425052004.html
40.
http://0815-info.de/archiv/2006/juli/giftgas.php
41.
http://n24.de/politik/ausland/index.php/n2006072407413700002
42.
http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/politik/571603.html
43.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,428560,00.html
44.
http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,,OID5738664_REF1,00.html
45.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,428668,00.html
46.
http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/politik/572113.html
47.
http://www.netzeitung.de/spezial/nahost/427326.html
48.
http://www.ynetnews.com/articles/1,7340,L-3276906,00.html
49.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,428576,00.html
50.
http://mediamatters.org/items/200607260002
51.
http://www.cbsnews.com/stories/2006/07/27/world/main1839792.shtml
52.
http://de.today.reuters.com/news/newsArticle.aspx?type=worldNews&storyID=2006-07-28T052545Z_01_HAG819536_RTRDEOC_0_IRAK-USA-TRUPPEN.xml
53.
http://www.cnn.com/2006/HEALTH/07/27/psychologists.torture.ap/index.html
54.
http://www.propagandamatrix.com/articles/july2006/270706hezbollahnuke.htm
55.
http://radio-utopie.de/archiv.php?themenID=113&JAHR_AKTUELL=2006&MON_AKTUELL=7
56.
http://futurezone.orf.at/it/stories/125642/
57.
http://www.washtimes.com/national/20060728-123022-5852r.htm
58.
http://de.today.reuters.com/news/NewsArticle.aspx?type=topNews&storyID=2006-07-30T143202Z_01_HUB032055_RTRDEOC_0_NAHOST-2ZF.xml
59.
http://de.today.reuters.com/news/newsArticle.aspx?type=domesticNews&storyID=2006-07-30T102854Z_01_HUB037730_RTRDEOC_0_NAHOST-DEUTSCHLAND-FLUECHTLINGE-SCHAEUBLE-RO.xml
60.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,428891,00.html
61.
http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-3280381,00.html
62.
http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-3284423,00.html
63.
http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/politik/573480.html
64.
http://www.cnn.com/2006/POLITICS/07/31/hagel.mideast/index.html
65.
http://today.reuters.com/News/newsArticle.aspx?type=worldNews&storyID=2006-08-01T043100Z_01_SEO216159_RTRUKOC_0_US-KOREA-NORTH-DMZ.xml&WTmodLoc=Home-C5-worldNews-2
66.
http://www.wdr.de/themen/panorama/19/bahnhof_dortmund/060801.jhtml
67.
http://de.today.reuters.com/news/newsArticle.aspx?type=topNews&storyID=2006-08-01T111412Z_01_HUB140417_RTRDEOC_0_DEUTSCHLAND-NAHOST-SYRIEN-ZF.xml
68.
http://de.today.reuters.com/news/NewsArticle.aspx?type=topNews&storyID=2006-08-01T180822Z_01_HUM149334_RTRDEOC_0_NAHOST-2ZF.xml
69.
http://www.fraenkischer-tag.de/cms/index.php?id=80&newsID=243336&seite=&Seite=Lokales&SeiteSub=Titelseite&LinkSeite=Nachrichten&LinkSeiteSub=Newsticker&LinkId=126
70.
http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,,OID5775746_REF1,00.html
71.
http://de.today.reuters.com/news/newsArticle.aspx?type=domesticNews&storyID=2006-08-03T133204Z_01_NEI347468_RTRDEOC_0_DEUTSCHLAND-SPRENGSATZ-ZF.xml
72.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,427360,00.html