Pentagon schliesst Weltraumüberwachungs-Stationen in den U.S.A.

Posted on

Rund vierzig Prozent aller Beobachtungsdaten des Air Force-Run Space Surveillance Network von Objekten über Amerika werden von diesen Anlagen geliefert. Mit seiner technischen Ausrüstung können Objekte in 24000 Kilometer Entfernung von der Erde aufgespürt werden. Andere Sensoren im Netzwerk verfolgen Objekte in niedrigen Abständen von ein paar tausend Kilometer bis hin zu Objekten in der Grösse eines Basketballs mit präzisen Bestimmungen ihrer Merkmale, ihrer Lage und Bewegung.

Voyager 1 – swinging in the space

Posted on

Erfolgreiche Weltraummanöver der unverwüstlichen Wetterfrösche auf der Suche nach dem verlorenen Sonnenwind Die Raumsonde Voyager 1 der NASA befindet sich seit dem 5. September 1977 auf ihrer Bahn zu ihrem Leitstern Alpha Centauri in den Weiten des Weltraumes. Auf ihrem Weg tanzte sie an den Planeten unseres Sonnensystems vorbei und nutzte dabei den Schwung dieser […]

Fullerene Sensation im Universum: Kohlenstoff-Fussbälle in Staubwolke

Posted on

Grafik zu Animation bitte anklicken - rotierende Struktur von C60 - Saumitra R Mehrotra & Gerhard Klimeck, Wikipedia Wissenschaftler haben die bisher grössten jemals im Weltraum entdeckten Moleküle gefunden - Die Science Fiction "Die Schwarze Wolke" (englischer Titel "The Black Cloud" des berühmten britischen Astrophysikers Fred Hoyle konvergiert zu Science Die scherzhaft als "Spaceballs" bezeichneten […]