K.S.K.-Killerkommandos. “Reportage” im Focus. Antwort von Radio Utopie.

Posted on

Unsere Antwort an die Redaktion des Focus und die Öffentlichkeit:

Wir möchten darauf aufmerksam machen, dass mit diesem Artikel, der keinen Einzelfall darstellt, Friedensaktivisten, Politiker, der einzelne Bürger, diskreditiert werden.

Wir wehren uns entschieden, dass auf diese Weise das illegitime Töten auf die Stufe der Legitimation gestellt werden soll. Die Regierung verweigert jede Transparenz zu den Vorgängen im Ausland.

KSK-Major im Jahr 2008 in Mali auf geheimer Mission

Posted on

Die genauen Positionsangaben diese illegalen "Ausbildungslagers", das mit den verbliebenen 21000 Euro betriebsfähig gemacht wurde, nach fünf Jahren und dem Sturz des legitimen Präsidenten im Jahr 2012 durch die Grossmächte nun preiszugeben dürfte wohl keinem allzugrossem Hinderungsgrund unterliegen nachdem doch Deutschland jetzt ganz offen als "Stabilisator" nach Mali drängt.

Wird im Bundestag erneut die Legalisierung “privaten”, kommerziellen Krieges vorbereitet?

Posted on

laut dem Bericht verdingen sich aktive und ehemalige Polizisten und Soldaten der Republik, darunter Elitesoldaten des Kommandos Spezialkräfte K.S.K., nach Ende ihrer Dienstzeit bzw im “Urlaub” oder in ihrer “Freizeit” als Söldner für “private” kommerzielle “Sicherheitsunternehmen” im Kriegsgebiet Afghanistan und in Einsatzgebieten internationaler Flottenverbände mit vom Bundestag genehmigten Kampfaufträgen vor dem Horn von Afrika, also z.B. Somalia, Jemen und Oman.

Deutschlands neue Armee: mindestens 14000 Mann im Auslandseinsatz und das schweigende Nullparlament

Posted on

Sehr böse Zeiten brechen für Deutschland an. Die neuesten Meldungen über die Reform der Bundeswehr zeigen, dass sich das Land voll auf Kriegseinsätze im Ausland mit einer "freiwilligen" Berufsarmee konzentrieren wird - und alle schweigen wie schon einmal, die ständig warnenden Kassandra-Rufe verhallen wieder ungehört. Die Strukturkommission der Bundeswehr, zu der Frank-Jürgen Weise, Chef der […]