Stuttgart: Kein Großeinsatz der Polizei für ein gescheitertes Projekt!

Posted on

Stuttgart: Polizei und Bahn haben Baumaßnahmen und einen Polizeieinsatz für Stuttgart 21 angekündigt, obwohl dieses Projekt als gescheitert betrachtet werden muss. Nach Informationen der Parkschützer ist ein Großeinsatz geplant, vergleichbar mit dem vom 30.9.2010, als die Polizei mit bis zu 3.000 Beamten und Wasserwerfern vollkommen unverhältnismäßig gegen S21-Gegner vorging. Ab Sonntag Abend werden wieder zahlreiche Parkschützer im Park sein, vor allem rund um den sogenannten 'Feldherrenhügel' neben dem Biergarten. Dort sollen Rohre für die Grundwasserabsenkung unterirdisch durch den Schlossgarten verlegt werden. Die Parkschützer wenden sich entschieden gegen jeden weiteren Polizeieinsatz und gegen jede weitere Eskalation für das Projekt Stuttgart 21.

Wichtiger Etappensieg gegen Stuttgart 21: Bäume gerettet

Posted on

Parkschützer verhindern Baumverpflanzung und Polizeieinsatz Die Initiative der Parkschützer hat in der vergangenen Nacht einen wichtigen Etappensieg beim Kampf gegen Stuttgart 21 errungen, indem sie alle 16 Bäume vor der geplanten Verpflanzung gerettet haben. Die ganze Nacht über hielten etwa 200 Parkschützer und S21-Gegner bei Minustemperaturen im Bereich des Kurt-Georg-Kiesinger-Platzes am Nordausgang des Hauptbahnhofs Wache. […]

Parkschützer in Stuttgart rufen zu gewaltfreiem Widerstand gegen drohende Baumfällungen und Großeinsatz der Polizei

Posted on

Wie die Zeitung der Stuttgarter Parkschützer "Bei Abriß Aufstand" heute meldet, droht morgen ein Großeinsatz der Polizei im Stuttgarter Schl0ßgarten. Die Betreiber von "Stuttgart 21" (S 21) versuchen offenbar angesichts bröckelnder Unterstützung für das großindustrielle und städtebauliche Umbauprogramm einer ganzen Region in letzter Minute mit aller Gewalt soviel Schaden wie möglich anzurichten.