„Exekution“ des tadschikischen Warlords und Fürst von Baghlan

Posted on

Es ist schwer vorstellbar, dass der erfahrene Warlord diesem Attentat zum Opfer fiel, schon gar nicht durch einen Mann der Taliban oder afghanischen Polizisten, die nicht in seine unmittelbare Nähe gelangt wären. Er und das Bezirksratsgebäude in Pul-i-Khumri sind durch seine tadschikische Leibwächtermiliz ständig gesichert. Möglich wäre demnach auch, dass der Täter zum vertrauteren Kreis gehörte.

„clearing operation“ der ISAF zerstörte Schule in Afghanistan

Posted on

In der nordafghanischen Provinz Baghlan haben US-Jagdbomber auf der Jagd aus der Luft nach Aufständigen ohne Rücksicht auf Verluste zivile bewohnte Gebiete ohne Skrupel mit Raketen beschossen. Dabei wurde am 13.Dezember 2010 eine Schule vollständig zerstört. Zum Glück für die Anwohner gab es keine Opfer unter den Schülern und Lehrern. Ria Novosti berichtete am heutigen […]

Grossmutter des in Baghlan schwerverwundeten Soldaten „Ich kann nur jede Mutter davor warnen, ihr Kind dahin zu lassen.“

Posted on

Eine fünfundsiebzig Jahre alte Dame spricht das aus, wozu der Mainstream nicht Willens ist. Einer der am 15.April bei dem Angriff bei Baghlan auf die Bundeswehr schwer verletzten Soldaten stammt aus dem kleinen Dorf Peuschen im Saale-Orla-Kreis in Thüringen. Er befindet sich nach Angaben eines Heeressprechers des Verteidigungsministers zufolge in kritischem Zustand im Bundeswehrzentralkrankenhaus in […]

SPD und CDU wollen Kunduz-Affäre vertuschen: Vernehmung Guttenbergs soll verschoben werden

Posted on

Kriegsministerium und Generäle geben, einen Tag nach ihrer Meldung über vier tote deutschen Soldaten bei Baghlan in der deutschen Besatzungszone Nord-Afghanistans, eine völlig andere Tatversion ab. Die Informationsindustrie - gespenstisch biegsam, unterwürfig und extrem flexibel - sie dreht sich wie ein Wetterhahn auf dem Wahrheitsministeriums in George Orwells ""1984" und übernimmt die neue Version. Und […]