Buchstäblich Gold über Leben

Kapital, Ressourcen Politik, Diplomatie

Die Entscheidung von Alaskas Gouverneur Mike Dunleavy und US-Präsident Donald Trump, die Umwelt für eine Goldmine zu opfern, ist eine äußerst schlechte, aber ich verstehe, warum es zu dieser gekommen ist. Die Verlagerung von Arbeitsplätzen der Amerikaner nach Mexiko und Asien hat Millionen von Amerikanern in eine Situation gebracht, in der ihre Existenzgrundlage nicht gesichert ist.

Die Erschließung geschützter Umwelt und nationaler Denkmäler für den Bergbau ist Trumps einzige Möglichkeit, echte Arbeitsplätze zu schaffen. Das Problem ist, dass die externen Kosten der Arbeitsplätze in Form von Umweltschäden den Wert der Löhne und der Bergbauleistung übersteigen. Mit anderen Worten, der Bergbau kann seine Kosten nicht decken, aber Menschen ohne alternative Perspektiven können nicht an die Zukunft denken. Der Weg in die Zukunft ist vorgezeichnet, und viele Amerikaner sind nicht mehr zuversichtlich, dass sie hier auf dem richtigen Weg sein werden. Für viele ist es jetzt oder nie.

So können wir zu den externen Kosten des Offshoring von amerikanischen Arbeitsplätzen, die ich in einem früheren Artikel dokumentiert habe, die ökologischen Schäden hinzufügen, die die Regierung dem Abbau von ökologisch fragilem Land zufügt, um einige der Offshore-Jobs zu ersetzen. Die Menschen werden Trump für die Zerstörung des Lachses und des vom Lachs abhängigen Ökosystems verantwortlich machen, und Trump ist zum Teil dafür verantwortlich, aber die eigentliche Verantwortung liegt bei den Weltkonzernen, die ihre Produktion für die US-Märkte ins Ausland verlagert haben, und bei der Wall Street, die den Prozess vorangetrieben hat. Alles, was der Kapitalismus in Amerika noch zu plündern hat, sind die Nationaldenkmäler und Wälder sowie die geschützten ökologischen Gebiete.

Die Auslagerung von US-Jobs war ein Akt des Selbstmords der Vereinigten Staaten von Amerika.

Orginalartikel "Gold Over Life, Literally" vom 13.8.2019

Quelle: antikrieg.com

Artikel zum Thema
03.01.2018 U.S.-Gericht zugunsten des Moratoriums gegen Uran-Abbau in Grand Canyon-Region
10.11.2017 Flagstaff: kein Uranbergbau und Transporte am Grand Canyon
06.10.2013 Kapitalismus-Schleuder U.S.A.: Gesetzentwurf zum Ausverkauf öffentlichen Landes
20.02.2010 Staat New York: Parktore und historische Stätten werden vor der Bevölkerung verriegelt