Prognose: Trump wird 2020 wieder U.S.-Präsident

Gesellschaft, Verhältnisse Hintergrund, Analyse Politik, Diplomatie

Donald Trump wird am 3. November 2020 wieder zum Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika gewählt werden. Dem folgt die Erosion der "Demokratischen Partei" und die Gründung einer neuen Partei.

Die Prognose im Einzelnen, mit verschiedenen Szenarien bei immer gleichem Ergebnis:

Szenario 1 / Wahrscheinlichkeit 10 %
Zunächst ein sehr unwahrscheinliches Szenario. Entsprechend der von der Nomenklatura der "Demokratischen Partei" vor wenigen Tagen (im Juni 2018) geänderten Bestimmungen für Präsidentschaftsbewerber tritt Bernie Sanders um die Jahreswende 2019/20 der "Demokratischen Partei" bei und kandidiert als Parteimitglied bei deren Vorwahlen ("primaries") für die U.S.-Präsidentschaft. Falls er tatsächlich die innerparteilichen Vorwahlen gewinnen sollte, verliert er in jedem Fall enorm an Glaubwürdigkeit und anschließend die Präsidentschaftswahl.

Szenario 2 / Wahrscheinlichkeit 70 %
Bernie Sanders tritt nicht der "Demokratischen Partei" bei, sondern unterstützt zunächst irgendeinen beliebigen scheinbar progressiven Kandidaten, der wie Sanders in 2016 tatsächlich soziales, linkes, pazifistisches demokratisches Potential einfangen und einbinden soll. Nach dessen Niederlage unterstützt Sanders abermals den jeweiligen Kandidaten der Nomenklatura, wahrscheinlich eine der bereits von ex-Präsident Barack Obama vor wenigen Tagen über Umwege selbst öffentlich genannten Personen. Anschließend verliert diese Person bei der Präsidentschaftswahl.

Szenario 3 / Wahrscheinlichkeit 20 %
Der von Sanders unterstützte beliebige scheinbar progressive Kandidaten ist der Kandidat der Nomenklatura und gewinnt die Vorwahlen. Anschließend verliert er die Präsidentschaftswahl.

In keinem Falle kandidiert Sanders als unabhängiger Kandidat zur Präsidentschaftswahl und / oder gründet eine neue Partei. Und in keinem Falle schafft es die demokratische Linke in den U.S.A. diese vor der Präsidentschaftswahl in 2020 zu gründen. Dies geschieht erst nach der erneuten desaströsen Niederlage der sogenannten "Demokraten" gegen Donald Trump.

Wie Bernie Sanders (oder ein „Demokrat“) in 2020 U.S.-Präsident geworden wäre

(...)

Vorhergehende Artikel zum Thema:
09.11.2016 Wie prognostiziert: Trump ist U.S.-Präsident
28.03.2016 Prognose: Trump wird nächster U.S.-Präsident

Artikel zuletzt aktualisiert um 19.12 Uhr