In eigener Sache: Unsere Besucherzahlen

Aktuelles In eigener Sache Internet,Presse,Musik,Film Radio Utopie

Besucherzahlen Radio Utopie Hauptseite Stand 29-02-2016Was die Meisten unter dem vom U.S.-Militär entwickelten Internet verstehen, ist in Wirklichkeit das World Wide Web. Heute Plünderungsgebiet von Konsortien, sicherheitsindustriellem Komplex und Kapitalisten, wurde es einst von einem einzigen britischen Wissenschaftler, Tim Berners-Lee, an der „Europäischen Organisation für Kernforschung“ C.E.R.N. erfunden und der Welt am 30. April 1993 geschenkt. Die Meisten werden davon ausgehen, dass wir alle dort - frei nach Luther - bekommen, was wir verdienen und dass wir alle Schmied unserer Besucherzahlen sind. Und dass diese durch entsprechende Konsortien auch, irgendwie, mit innerer Sicherheit, korrekt wiedergegeben bzw geschätzt werden.

Nun, auch diesbezüglich beobachten wir schon seit geraumer Zeit Interessantes.

Seit dem Sommer ist unser "Rang" bei dem sicherlich bekannten Alexa Konsortium massiv gesunken. Wir, d. h. die gesamte Domain radio-utopie.de, also auch die Nachrichtenagentur, die Bio Seite, etc, liegen da mittlerweile bei *schnell nachgucken* 822.510. In der Republik, heisst es, seien wir auf Platz 56.287.

Für Nichtinvolvierte in die übliche "Nahrungskette" und Hackordnung auch im WWW: d.h., dass es laut Alexa in Deutschland sechsundfünfzigtausendzweihundertundsechsundachtzig Webseiten gibt, die einfach wichtiger, erfolgreicher, einflussreicher, ach, einfach besser sind als wir.

Nun, hier mal eine andere eingeholte Meinung, von similarweb.com.

Wir haben seit Anfang Februar auf unserer Hauptseite, auf der Ihr Euch gerade befindet, mit einer eigenen Datenerfassung unsere Zahlen nachgeschaut. Keine Angst, die Datenerfassung ist "serverseitig" (wir durchleuchten also nicht Eure Browser) und die IP-Adressen werden anonymisiert.

Die Besucherzahlen seht Ihr im Screenshot zu Beginn des Artikels. Sie liegen zwischen täglich 1700 und 3700 echten Besuchern.

Bezüglich unserer Nachrichtenagentur möchten wir daraufhin weisen, dass wir da gar keine Daten erfassen, auch nicht im Groben. Auch ist unsere Android App NARU (Installationen: 1000-5000) frei von Erfassung, Registrierung, Kosten, etc. Und offensichtlich ist, dass wirklich kein Konsortium - und wir annehmen, auch kein "Dienst", also staatlichen Spione - wirklich weiß, wie viele Besucher unseren Feed abonniert haben oder die Nachrichtenagentur Radio Utopie über andere Webseiten nutzen, wo nämlich unser Feed eingebettet ist. Auch das sind Nutzer unserer Arbeit, die trotz oder gerade wegen unserer Weiterleitungen via https (hier mal ein Beispiel) nicht als solche auffallen. Das hat auch damit zu tun, dass wir jedweden Aufruf von Google (und damit des weltweiten Systems der Massenüberwachung) über Umwege wie die berüchtigten jquery.min_.js Skripte, Google API und ähnlichen heimtückischen Bullshit ausgeknipst haben.

Kann natürlich sein, dass uns das irgendwelche Wegelagerer übel nehmen. Schließlich müssen die ja auch von was leben.

Sei es wie es sei, wir werden Euch auch in Zukunft kostenfrei mit Informationen, und dem was wir dafür halten, versorgen. Und wir wissen, dass Ihr da draußen die auch lest.

Und wir wollen wissen, dass Ihr wisst, dass Ihr da draußen sie lest. Und wir wissen nun, dass auch die kleinen Wanzen, die da auf der Lauer liegen in diesem Sch..ssstaat, wissen, dass Ihr nun wisst, dass Ihr uns und unsere verbreitenen Infos lest - zu Tausenden, jeden Tag. Deswegen dieser Artikel.

Über alles Andere, was uns sonst noch so aufgefallen ist an Interessantem was da so vor sich geht im WWW, informieren wir Euch zu gegebenem Zeitpunkt.