Elmau: Polizeistaat Deutschland fürchtet sich vor altem Mann

Bevölkerungskontrolle Militär, Krieg Spionage, Attentate

Der alte Mann und die G7: Abschiebehaft gegen den Willen eines Alteingesessenen ins Altersheim

Die Süddeutsche Zeitung veröffentlichte am heutigen Sonntag ein Interview mit Gerhard Haase. Der 83-jährige Rentner wohnt unmittelbar neben Schloss Elmau.

Auf Schloss Elmau findet vom 7. bis 8. Juni 2015 der G7-Gipfel statt. Entsprechend werden Vorbereitungen wie bei Ausbruch eines drohenden Krieges getroffen. Die Festung Elmau und Umgebung verwandelten sich in ein Gebiet des ausgerufenen Belagerungszustands. Die Furcht vor den anrückenden Gipfelstürmern sitzt den Sicherheitsbehörden tief im Nacken. Und das, obwohl sich die Staatschefs zusammenfinden, alles für das Wohl des Volkes und der Welt in die weiteren Wege zu leiten.

Hier ihre mit allem Nachdruck verliehenen Forderungen, mit denen die versprochenen und gebrochenen Verkündigungen der Regierungen quittiert werden:

Gerhard Haase muss ausziehen, denn auch er wurde als ein solches Gefahrenpotential vom Sicherheitsapparat wie die Aktivisten des friedlichen Protest-Camps eingestuft, die seit Monaten nach allen "Regeln der Kunst" ausspioniert werden.

Nicht nur unmittelbar für die beiden Tage, sondern für Wochen. Haase ist kein verkappter Terrorist. Er und seine verstorbene Frau wohnten seit fünfzig Jahren in der Hütte, die dem Hotelschloss gehört und dem Ehepaar ein Dauerwohnrecht eingeräumt hat. Beide arbeiteten in dem Schlosshotel und man kann davon ausgehen, dass sie schon allein wegen der militärisch-geheimdienstlichen Historie und den illustren Gästen der vergangenen Jahre des Schlosses sämtliche Sicherheitschecks durchliefen.

Aus dem Interview geht hervor, dass das Schlosshotel die Rechnung für das Altersheim bezahlt und die Hintermänner der angeordneten Zwangsräumung es vorziehen im Dunklen zu verharren. Billiger wäre es wohl gewesen, für zwei Tage einen netten Gesellschafter zur Unterhaltung des Rentners einzuquartieren bei den mickrigen Kosten dieses Einsatzes in Millionenhöhe.

Mein Name ist Ha(a)se. Wer fürchtet sich vor'm alten Mann? Ein Sch..ss-Spiel wird hier von einem ausser Kontrolle geratenen Überwachungsstaat gepflegt.

Das vollständige Interview finden Sie hier:
http://www.sueddeutsche.de/bayern/schloss-elmau-jaehriger-muss-wegen-g-gipfel-umziehen-1.2471328