LAND IN SICHT: Der Trailer zum Kinostart

Internet,Presse,Musik,Film Kunst, Kultur Presse- und Bürgerportal Videos, Livestreams

Diesen Januar bringt der Basis Filmverleih den neuen Film von Antje Kruska und Judith Keil in die Kinos der Republik.

LAND IN SICHT, der auf dem 56. Internationalen Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm bereits den "Dokumentarfilmpreis des Goethe-Instituts" gewann, ist eine ganz andere Sicht auf den Alltag und das Leben von Flüchtlingen in diesem Land. Über das Leinwand gewordene Kopfkino von LAND IN SICHT im Aufeinandertreffen von zwei Welten im brandenburgischen Belzig schrieb die Jury des Leipziger Dokumentarfilm-Festivals in ihrer Begründung zur Preisverleihung:

"Mit Hartnäckigkeit und viel Empathie dringen die Regisseurinnen bis in das Herz der deutschen Bürokratie vor und brechen so auch gängige Clichées der brandenburgischen Provinz auf."

Auf dem Basis-Film Portal schrieben die Regisseurinnen Antje Kruska und Judith Keil zu ihrem Film:

"Beim Thema Asyl ist man konfrontiert mit vielen „Vorbelastungen“, die in erster Linie darin bestehen, Position beziehen zu müssen, in politischer sowie in emotionaler Hinsicht. Schnell polarisiert dieses Thema, man bewertet, urteilt, findet gerecht oder ungerecht, man klagt an oder bemitleidet, will „pc“ sein. All das verhindert die Begegnung auf Augenhöhe. Und genau darum ging es uns."

Der Trailer zu LAND IN SICHT steht nun auf dem Youtube Kanal von Basis-Film. Die Produktionsfirma ist INDI FILM.

Dieser Artikel erschien zuerst im Basis-Film Portal.