Umfrage Deutschland: 79 % gegen Raub der Konten, 77 % gegen Geldtransfer an Banken wegen Zypern

Aktuelles Kapital, Ressourcen Politik, Diplomatie Umfragen

Der TV-Sender N24 machte gestern aus seiner Emnid-Umfrage zur Zypern-Situation keinen großen Aufhänger. Konnte es am Ende an deren Ergebnis liegen?

77 Prozent der Befragten lehnten die Beteiligung des deutschen Staates an einem weiteren "Bail Out", also einem Geldtransfer "nach Nikosia" ab. Mutmaßlich  wissen die meisten Befragten in Deutschland, dass Zypern nur deswegen Geld braucht weil es die Schulden kommerzieller internationaler Banken übernommen hat und dass jeder einzelne Cent, der "nach Zypern" überwiesen wird, ausschließlich der "Rekapitalisierung" durch eigenes Verschulden verschuldeter Banken dienen soll.

Für diese Annahme spricht, dass die Deutschen keineswegs eine "Bestrafung" der Zyprioten für die Aktivitäten internationaler Banken gutheißen, sondern den kollektiven Raub an allen Bürgern Zyperns die über ein Bank-Konto verfügen mit überwältigender Mehrheit ablehnen. 79 Prozent der befragten Deutschen sind gegen die von "Europäischer Union", "Internationalem Währungsfonds" und "Europäischer Zentralbank" kollektiv beschlossene Enteignung von bis zu 9,9 % des Eigentums auf Bank-Konten für die "Rekapitalisierung" von Banken mit Sitz in Zypern.

(...)

Artikel zum Thema:
16.03.2012 Zypern: Testlauf des Totalen Kapitalismus
Die auf Zypern stationierten Banken rauben allen Zyprioten einen Teil ihres dort deponierten Eigentums. E.U., E.Z.B. und “Euro-Regierungen” warten gespannt, was nun passiert.