Offizielles Statement der Familie und Partner von Aaron Swartz

Zum Tod von Aaron Swartz veröffentlichten Familie und Partner eine Erklärung im Internet zum Gedenken an einen Mann, der sich ohne Kompromisse für freien Zugang zu Wissen zum Wohl der Menschheit einsetzte und Transparenz in den Entscheidungen der Behörden forderte. Es gereicht dem Regierungsapparat der Vereinigten Staaten von Amerika - und nicht nur diesem - mit einer demokratischen Verfassung zur Schande, dass es Bürgerrechtler und Aktivisten geben muss, die sich für ihr Leben lang für Dinge einsetzen müssen die selbstverständlich sein sollten. Stattdessen werden diese Bürgerrechtler und Aktivisten als Staatsfeinde bespitzelt, verunglimpft und psychisch oder physisch vernichtet.

Remember Aaron Swartz

Official Statement from the family and partner of Aaron Swartz

Our beloved brother, son, friend, and partner Aaron Swartz hanged himself on Friday in his Brooklyn apartment. We are in shock, and have not yet come to terms with his passing.

Aaron’s insatiable curiosity, creativity, and brilliance; his reflexive empathy and capacity for selfless, boundless love; his refusal to accept injustice as inevitable—these gifts made the world, and our lives, far brighter. We’re grateful for our time with him, to those who loved him and stood with him, and to all of those who continue his work for a better world.

Aaron’s commitment to social justice was profound, and defined his life. He was instrumental to the defeat of an Internet censorship bill; he fought for a more democratic, open, and accountable political system; and he helped to create, build, and preserve a dizzying range of scholarly projects that extended the scope and accessibility of human knowledge. He used his prodigious skills as a programmer and technologist not to enrich himself but to make the Internet and the world a fairer, better place. His deeply humane writing touched minds and hearts across generations and continents. He earned the friendship of thousands and the respect and support of millions more.

Aaron’s death is not simply a personal tragedy. It is the product of a criminal justice system rife with intimidation and prosecutorial overreach. Decisions made by officials in the Massachusetts U.S. Attorney’s office and at MIT contributed to his death. The US Attorney’s office pursued an exceptionally harsh array of charges, carrying potentially over 30 years in prison, to punish an alleged crime that had no victims. Meanwhile, unlike JSTOR, MIT refused to stand up for Aaron and its own community’s most cherished principles.

Today, we grieve for the extraordinary and irreplaceable man that we have lost.

Aaron is survived by his parents Robert and Susan Swartz, his younger brothers Noah and Ben, and his partner Taren Stinebrickner-Kauffman.

Aaron’s funeral will be held on Tuesday, January 15 at Central Avenue Synagogue, 874 Central Avenue, Highland Park, Illinois 60035. Further details, including the specific time, will be posted at http://rememberaaronsw.com, along with announcements about memorial services to be held in other cities in coming weeks.

Remembrances of Aaron, as well as donations in his memory, can be submitted at http://rememberaaronsw.com

Offizielles Statement der Familie und Partner von Aaron Swartz

Zum Gedenken Aaron Swartz

Unser geliebter Bruder, Sohn, Freund und Partner Aaron Swartz erhängte sich am Freitag in seiner Wohnung in Brooklyn. Wir stehen unter Schock und sind noch nicht zu einer Verarbeitung seines Todes gekommen.

Aarons unersättliche Neugier, Kreativität und Brillanz, seine reflexive Empathie und Fähigkeit zur selbstlosen, grenzenlose Liebe, seine Weigerung, Unrecht zu akzeptieren - diese Gaben machte die Welt und unser Leben, viel heller. Wir sind dankbar für unsere Zeit mit ihm, für diejenigen, die ihn liebten und zu ihm standen und all denjenigen, die seine Arbeit für eine bessere Welt fortsetzen.

Aarons Engagement für soziale Gerechtigkeit war tief und definierte sein Leben. Er war maßgeblich an der Verhinderung der Internet-Zensurgesetze beteiligt, er kämpfte für ein demokratisches, offenes und verantwortliches politisches System und er half eine schwindelerregende Reihe von wissenschaftlichen Projekten zu gründen, aufzubauen und zu bewahren, die den Umfang und die Zugänglichkeit von Wissen der Menschheit erweitern. Er nutzte seine erstaunlichen Fähigkeiten als Programmierer und Techniker nicht um sich zu bereichern, sondern um das Internet und die Welt zu einem gerechteren, besseren Ort zu machen. Seine zutiefst humanen Schriften berührten Herz und Verstand über Generationen und Kontinenten. Er erwarb sich die Freundschaft von Tausenden und den Respekt und die Unterstützung von mehreren Millionen.

Aarons Tod ist nicht einfach eine persönliche Tragödie. Sie ist das Produkt einer Strafjustiz voller Einschüchterung und einer es zu weit treibenden Staatsanwaltschaft. Entscheidungen, die von Beamten in der US-Staatsanwaltschaft in Massachusetts und am MIT getroffen wurden, trugen zu seinem Tod bei. Die US-Staatsanwaltschaft verfolgte eine außergewöhnlich harte Linie von Anschuldigungen, die potenziell zu mehr als 30 Jahren im Gefängnis führen, um eine mutmaßliche Straftat, die keine Opfer hatte, zu bestrafen. Währenddessen weigerte sich das MIT, im Gegensatz zu JSTOR, sich für Aaron und die wichtigsten Grundsätze seiner eigenen Gesellschaft einzusetzen.

Heute trauern wir um diesen außergewöhnlichen und unersetzlichen Mann, den wir verloren haben.

Aaron wird von seinen Eltern Robert und Susan Swartz, seinen jüngeren Brüdern Noah und Ben und seiner Partnerin Taren Stinebrickner-Kauffman überlebt.

Aarons Beerdigung findet am Dienstag, den 15. Januar in der Central Avenue Synagoge, 874 Central Avenue, Highland Park, Illinois 60035 statt. Weitere Einzelheiten, einschließlich der genauen Zeit wird auf http://rememberaaronsw.com mitgeteilt werden, zusammen mit Ankündigungen zu Gedenkfeiern, die in anderen Städten in den kommenden Wochen stattfinden.

Erinnerungen an Aaron sowie Zuwendungen zu seinem Gedächtnis können unter http://rememberaaronsw.com eingereicht werden.

(Übersetzung von petrapez, Radio Utopie)

Artikel zum Thema:
13.01.2013 Computerexperte und Open Source-Aktivist Aaron Swartz beging Selbstmord

Quelle:
http://rememberaaronsw.tumblr.com/post/40372208044/official-statement-from-the-family-and-partner-of-aaron