Goodenberg – Google´s neues Tool für Dissertationen

Ein Kommentar zu der Affäre um die Doktorarbeit von Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg.

Jetzt stellt Euch mal vor von und zu Guttenberg währe vor 20 Jahren Kriegsminister gewesen. Die Industriemedien würden das Thema unter den Teppich kehren - es sei ja alles nicht so schlimm. Kleine Männchen hinter dem eisernen Vorhang würden eine Schmutzkampgane fahren. Das währe der einhellige Tenor.

Zum Glück gibt es ja das Internet und viele Online-Aktivisten bemühen sich seit Tagen Guttenbergs Dissertation auseinander zu nehmen und in eimem Wiki (1) alle Plagiate zu listen. Das ist garnicht so einfach und es wäre wohl übersichtlicher die Stellen zu Listen, die nicht abgeschrieben worden sind.

Ganze 67 teils seitenlange Passagen wurden schon gefunden. Stündlich werden es mehr und der Blaublüter ist sich nicht zu fein um auch gleich noch aus Hausarbeiten von Studenten abzuschreiben (2). Vielleicht war auch der Ghostwriter ein Agent von der anderen Seite des eisernen Vorhangs, wer weiß das schon. Doch neben einer spätrömish-dekadenten Politposse auf dem Narrenschiff geht es um mehr:

Wie wird man in diesem Land Doktor summa cum laude?

Ganz einfach: Man tritt in die CDU/CSU ein, kopiert sich was zusammen, läßt seine Beziehungen spielen und schickt den Scheiß an die Uni Bayreuth. An Prof. Peter Häberle um genauer zu sein, der ist über 70 und hat scheinbar kein Internet.

Für einen Ghostwriter spricht einiges, wie Seite 16 exemplarisch zeigt (3). Hier wurden Textpassagen dilettantisch umgeschrieben und als Eigenleistung ausgegeben. Immerhin haben die Plagiatsjäger es mit dem GuttenPlag-Wiki sogar in das Handelsblatt geschafft (4). Andere Medien schwenken um und ziehen nach. Ein Sieg der Internetkommune. In den Kommentaren von GuttenPlag und auf Facebook heißt es Jurastudenten wollen am Freitag streiken. Das wird eine schöne Schlagzeile auf CNN: "German Warlord Guttenberg threw the towel".

Wer will kann aber auch eine Strafanzeige stellen (5): 1. Betrug, 2. Urheberechtsverletzungen, 3. Abgabe einer falschen Eidesstattlichen Erklärung. Strafverschärfend ist dass a) die Einzeltaten tateinheitlich begangen wurden, und b) der Täter Jurist ist. Guttenberg ist ein Krimineller im Sinne des Strafgesetzbuchs, keine Frage. Der letzte Dissertations-Betrüger (ein städt. Bediensteter in NRW) erhielt und akzeptierte einen Strafbefehl über 9.000 €. Aufgrund der Anzahl der Tagessätze ist er nun vorbestaft.

Aber moment mal, wundern wir uns über all das (6)? Zurück in Eure Gatter, Schafe, Ihr habt gegessen, Ihr wurdet geschoren - und die Eigentümer dieser Farm haben immer, wirklich immer neue Ersatzhirten im Keller.

Quellen:
(1) http://de.guttenplag.wikia.com/wiki/Plagiate
(2) http://de.guttenplag.wikia.com/wiki/Seite_369f
(3) http://de.guttenplag.wikia.com/wiki/Seite_16
(4) http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/merkel-laesst-guttenberg-antreten/3857204.html
(5) http://twitpic.com/40jve5
(6) http://www.youtube.com/watch?v=8Lz_qPvKCsg

Comments are closed.