„Wir geben die 5 Euro zurück“

Politik, Diplomatie

Protestaktion in Hannover gegen Fünf-Euro-Almosen

Am Sonntag, den 17.Oktober 2010 wird es im Zentrum von Hannover auf dem Kröpcke-Platz einen Geldregen in Form von Fünf-Euro-Scheinen geben, der vom Wind weggeblasen wird.

Die Landesarmutskonferenz startet mit dieser Aktion, die einen Auftakt zu weiteren bilden wird, ihre Proteste gegen die geringfügige Erhöhung des Hartz IV Regelsatzes für Erwachsene im kommenden Jahr um fünf Euro, die von fast allen Bürgern der Bundesrepublik bei Bekanntgabe dieses Gnadenbrotes der Regierung sofort als der blanke Hohn empfunden wurde. Diese Demütigung wurde wie ein Schlag ins Gesicht gesehen und die einhellige Meinung - auch von Menschen, denen es finanziell noch gut geht - war, dass diese Massnahme schlimmer als keine Anhebung ist.

Klaus-Dieter Gleitze von der Landesarmutskonferenz sagte nach Angaben von gegen-hartz.de am Dienstag in Hannover:

„Geld ist zum Mittelpunkt, zum goldenen Kalb, im gesellschaftlichen Denken und Handeln geworden. Wer wenig davon hat, ist von Ausgrenzung bedroht“

Die Fünf-Euro-Scheine, die am Sonntag für die "Kunstaktion" ein?esetzt werden, sind Imitationen.

Quelle: http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-wir-geben-die-5-euro-zurueck-46511.php

Comments are closed.