CIA-Informant lieferte "Sauerland-Zelle" militärische Sprengzünder

Aktuelles Politik, Diplomatie Spionage, Attentate

Angebliches Kommando der "Islamischen Jihad Union" war Werkzeug der Geheimdienste

Hui, heute kommt es aber wirklich dicke für die Angstmacher aus BKA, Bundesanwaltschaft, CDU und Schäuble-Ministerium.
Kurz nachdem bekannt geworden ist, dass die deutsche Bundesregierung 1980 von einem Informanten Kenntnisse direkt aus der Kommandoebene der "Roten Armee Fraktion" (RAF) hatte, flog heute auch noch auf, dass ein Informant der CIA sowie eines türkischen Geheimdienstes im August 2007 militärische Sprengzünder für die sogenannte "Sauerland-Zelle" lieferte, welche doch laut der Behörde der Generalbundesanwältin Monika Harms vor hatte, ganze Grossstädte in die Luft zu jagen.

Um dann ganz schnell wieder eine Dummblödelei loszulassen und die peinliche Schlagzeile loszuwerden, schrieb dann ein nachrichtendienstliches Nachrichtenmagazin ganz schnell was von Hartz IV, von dem man so als Terrorist nebenbei gut leben kann, wenn man keine Nebenverdienste beim "Focus" hat.

Jahrelang versuchten unsere Scherzkekse im Innenministerium, Wolfgang Schäuble und August Hanning (immer eine Falte im Gesicht) uns von Atombomben, Anschlägen und hastunichgesehn zu erzählen, nur um ihre prima Polizeistaatsgesetze und BKA-Vollmachten durchzusetzen. Alles futsch.

Bezüglich des involvierten türkischen Geheimdienstes wäre interessant zu erfahren, ob es ein Militärgeheimdienst war, vielleicht sogar der jahrelang verschwiegene Dienst JITEM, der u.a. Anschläge unter dem Siegel "PKK" durchführte , um die anschliessende politische Verfolgung gegen Kurden zu rechtfertigen. Dieser ist bis zur Halskrause in den versuchten Staatsstreich der "Ergenekon"-Verschwörung verwickelt.

Die Gruppe "Ergenekon" wiederum - hochrangige Militärs, Journalisten, Richter, rechte und linke Parteipolitiker, Nationalisten und Mafiosis - hatten versucht, einen Staatstreich in der Türkei zu inszenieren. Unter anderem war geplant, mittels asymmetrischen militärischen Operationen ("Terroranschlägen") unter falscher Flagge soviel "Terror" (lateinisch: "Schrecken") auszulösen, dass die Öffentlichkeit einen Militärputsch zur Wiederherstellung von "Sicherheit und Ordnung" dulden würde, wenn dies auch bedeutet hätte, dass es keine Ordnung mehr ausser dem Militär und keine Sicherheit vor diesem mehr gegeben hätte.

Diesbezüglich ergibt sich folgender Zusammenhang:

Zuerst hatten wir nach einer Pressemeldung vom deutschen Innenstaatssekretär August Hanning via SpOn am 22.Juni 2007 über die sogenannte "Islamische Jihad Union" (Islamische Dschihad Union) geschrieben. Damals hatte August laut SpOn verkündet:

"eine Gruppe islamistischer Kurden plane einen Anschlag in Deutschland..Die Gruppe der Islamischen Dschihad Union (IJU) sei von der Türkei auf dem Weg nach Deutschland.

Das wiederum, so August Hanning, so SpOn, hätte der CIA schon im April 2007 nach Deutschland gemeldet.

Da fragt man sich natürlich, wenn schon "islamistische Kurden" anscheinend kein Internet haben und daher nicht wissen, dass jeder von ihnen weiss: ob vielleicht sonst wer in der Merkel-Regierung wohl ab und ab in seine emails schaut. Es bleibt jedenfalls so manche Frage offen, zum Beispiel "Wer ist eigentlich dieser Sebastian Edathy?" und "Kann man den kaufen..?".

Noch viel witziger ist ja das mit dem Namen "Islamische Dschihad Union". Da erzählten uns ja die kleinen, süssen Pressenutten das ganze Jahr lang, die seien aus Usbekistan, obwohl sie ja keine Usbeken waren.

Wir hatten übrigens schon damals berichtet, dass diese Truppe gleich mehrere Künstlernamen hatte, so zum Beispiel "Islamic Jihad Group of Uzbekistan", "Al-Djihad al-Islami", "Jama'at al-Jihad, Jamiat al-Jihad al-Islami, Jamiyat, The Jamaat Mujahedin, The Kazakh Jama'at und sogar (pruuuussst..)
"The Libyan Society".

Aber wer glaubt uns schon. Mal ehrlich.

Da fällt mir ein: wie war das gleich mit dem Mord an den drei BKA-Beamten am 15.August in Kabul? Haben Sie da seitdem noch einmal irgendetwas davon gelesen oder gehört? Immerhin sind dort damals drei hochrangige Sicherheitsbeamte und Personenschützer Mordopfer eines gezielten Attentats geworden. Man denke jetzt auch mal daran, dass schliesslich deutsche hochrangige Polizisten andere ganz normale Polizisten, z.B. im Zuge der sogenannten Libyen-Affäre, ausgebildet haben. Auch in Afghanistan bilden deutsche Polizisten aus.

Nun, "wo ist der Zusammenhang mit der Islamischen Jihad Union, hä?" werden Sie sagen und auf den Link warten. Kein Problem.

Wolfgang Schäuble in einer Pressekonferenz am 5.September, einen Tag nach der sehr merkwürdigen Festnahme der "Sauerland-Zelle" aus Usbekistan, aber mit "islamistischen Kurden" die dann zu "deutschen Konvertiten" wurden und militärische Sprengzünder der CIA besassen:

"Wir sind, äh, nicht nur in einer abschreckenden Weise Teil des weltweiten Gefährdungsraums, sondern wir sind eben auch konkret durch den internationalen Terrorismus bedroht. Öh, diese..islamische Jihad Union, die ja offensichtlich mit dem Netzwerk von Al Kaida eng zusammenarbeitet (räuspert sich), hat..hat eben Anschläge ni..gegen Deutsche nicht nur in Afghanistan vorbereitet..

- STOP - Was hat er gesagt..?

sondern in unserem Lande schwere Anschläge, nach dem, was wir zum Beispiel bisher,äh, über, äh, das Verfahren, dass..dass von der Bundesanwaltschaft geführt worden ist, bekannt geworden ist, wär ja, wenn sich die Planungen, die konkret fortschritten waren, der Täter verwirklicht hätten, die Dimension der Anschläge wirklich erheblich gewesen, um es gar nicht weiter zu dramatisieren."

Aha.

Nun, den ganzen Rest dieser Staatsaffäre kann sich jeder in unseren seit Frühjahr 2007 angesammelten Artikeln zusammenlesen. Vielleicht erreicht die deutsche Justiz ja eines Tages israelisches Niveau und Wolfgang Schäuble, der Ziercke (woohahaahaaa..) und August Hanning werden selbst einmal vernommen.

Ansonsten machen wir das wieder für Euch, Jungs. Schönen Tag noch.

(...)

08.12.2007
Ziercke: BKA hörte IJU-Terroristen ab
http://www.radio-utopie.de/archiv/archiv.php?themenID=1348&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=12

20.11.2007
Neuer Islamisten-GIMF-Witz von Schäuble und Ziercke organisiert?
http://www.radio-utopie.de/archiv/archiv.php?themenID=1252&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=11

17.11.2007
Der vierte Mann
http://www.radio-utopie.de/archiv/archiv.php?themenID=1242&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=11

26.10.2007
Internet wird für Schäuble immer wichtiger
http://www.radio-utopie.de/archiv/archiv.php?themenID=1120&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=10

04.10.2007
Verfassungsschutz BaWü: Islamische Jihad Union ist "Erfindung im Internet"
http://www.radio-utopie.de/archiv/archiv.php?themenID=1018&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=10

08.09.2007
"IJU", Terror: Geheimdienste streuen Gerüchte über Syrien und Pakistan
http://www.radio-utopie.de/archiv/archiv.php?themenID=917&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=9

06.09.2007
Bericht: CIA und Verfassungschutz beschützten IJU-Attentäter
http://www.radio-utopie.de/archiv/archiv.php?themenID=904&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=9

05.09.2007
Schäuble:"Islamische Jihad Union" (IJU) an Anschlägen auf Deutsche in Afghanistan beteiligt
http://www.radio-utopie.de/archiv/archiv.php?themenID=902&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=9

22.06.2007
"Terrorgefahr" in Deutschland: Augustin, oh Augustin
http://www.radio-utopie.de/archiv/archiv.php?themenID=634&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=6