Juan Guaidó perfektes Model als Trucker-Fahrer

Posted on

Der Tag hatte gezeigt, dass es nicht funktioniert, mit angeheuerten Personen eine Grenze zu stürmen, aber es konnten Fotos und Videos mit viel Rauch zur Propaganda geschossen werden. Diese Bilder dürften allerdings der Weltöffentlichkeit beim Betrachten die Augen öffnen, die Gewaltbereitschaft war abstossend und sehr deutlich erkennbar, dass auf Randale gesetzt wurde mit Steinen und selbstangefertigten Molotowcocktails. Die mit Hilfsgütern beladenen brennenden LKW wurden auf der kolumbianischen Seite in Brand gesetzt und gehen nicht auf das Konto der Armee von Venezuela. Dazu hätte es schliesslich einen Flammenwerfer benötigt, der "durch die Luft geflogen" war wie eine Rakete.

Uganda ignoriert UNO-Restriktionen gegen libysche Firmen

Posted on

Wenn es um's fette Öl-Geschäft geht, hört die scheinheilige West-Freundschaft (nur scheinbar) auf. Inoffiziell wird von Diplomaten, Militärs und Wirtschaftsvertretern in closed session um die Pfründe weiter gedealt wie bisher, denn Präsident Museveni, der am Tropf Washingtons hängt, darf sich keinen eigenen Standpunkt wie die Meldung suggeriert in den afrikanischen Sand malen. Die "unerhört vorlaute" […]

Der Tag, an dem die Eisenbahn stillstand

Posted on

"No railroad connection" - war am Montag, den 18.Oktober ein kleiner Vorgeschmack dessen, was Europa in der nahen Zukunft erwartet, wenn sich kein Rad mehr dreht - weder auf der Schiene, den Strassen oder in den Fabriken - Eisenbahnerstreik in Belgien und "Operation Schnecke" in Frankreich (Foto: Alexander Blum) Die Belohnungen der europäischen Regierungen für […]