Ein internationales Gewissen

Posted on

Es stellt sich heraus, dass die grundsätzliche Zahlung für einen toten Zivilisten in einer unserer Kriegszonen ... halten Sie sich fest ... $2.500 beträgt. Diese Summe haben wir in aller Stille bereits seit ziemlich vielen Jahren ausbezahlt. Gewissensgeld. Es ist bemerkenswert billig, wenn man bedenkt, dass die Bomben, die sie getötet haben, leicht eine halbe Million Dollar pro Stück gekostet haben werden.

U.S.-Regierung verweigert Veröffentlichung zu dem “Massaker in Afghanistan – Der Konvoi des Todes”

Posted on

Eines der grausamsten Kriegsverbrechen im Norden Afghanistan wird weiterhin unter Verschluss gehalten. Mindestens achttausend Männer starben im Dezember 2001 unter unvorstellbaren faschistischen Bedingungen unter dem Kommando des Verbündeten der Nordallianz, General Abdul Rashid Dostum bei Kunduz. Viele der Gefangenen durch Ersticken und Verdursten in abgeschlossenen Containern. Der Rest wurde erschossen und in Massengräbern bei Dasht-e Leili westlich von Shebergha verscharrt.

Gesetzlose Söldnertruppen sehen in Libyen neue Goldgrube

Posted on

Bob Paxman, Ex-Elitekämpfer des Special Air Service (SAS) mit zehnjähriger Erfahrung in Afrika und Irak über das grosse Geschäft und dem gegenseitigen Abschlachten - britische Regierung und Konzerne sowie die Europäische Union bereiten Grosseinsatz von Söldnern in Libyen vor - geschickt getarnte Bodentruppen ohne erforderliches parlamentarisches Mandat Mike Hancock, Mitglied der Liberaldemokraten und Abgeordneter im […]