Sudan: Verhaftung von zwei Deutschen lässt Berliner Aussenministerium rotieren

Posted on

Im Sudan wurden laut Sudan Tribune zwei deutsche Staatsbürger – ein Mann und eine Frau – am 5.November 2011 im Bundesstaat River Nile verhaftet, die zuvor über Touristenvisa ins Land eingereist waren.

Die lokalen Sicherheitsbehörden hätten die beiden Deutschen wegen des Verdachtes des Sammeln von Berichten wegen der Vertreibung der ortsansässigen Bevölkerung (Hamdab, Amri und Manasir) zur Information der internationalen Öffentlichkeit rund um das Thema Merowe-Staudamm-Projekt Merowe Dam (auch Hamdab dam) am vierten Katarakt des Nils festgenommen und in die Hauptstadt Khartoum zur “intensiven” Vernehmung überstellt, so die Zeitung am 9.November.

Ship of Fools 2

Posted on

THE EXPRESSION “Ship of Fools” was used by a Swiss theologian 515 years ago as the title of a book harshly criticizing the Catholic church of his day. Its licentiousness, he foresaw, would lead to disaster. And indeed, shortly afterwards a monk named Martin Luther split the church and set in motion the great Reformation.

CIA rekrutiert Agenten im Sudan

Posted on

Khartum/Khartoum: Die ganze Heuchelei internationaler Politik offenbart sich dieser Tage wieder einmal ganz besonders deutlich. Trotz Sanktionen und Invasionsdrohungen seitens der US-Exekutivbehörden gegen das Bashir-Regime im Nord-Sudan arbeiten die Geheimdienste beider Länder schon seit längerem zusammen.