Cops benutzten Finger eines toten Mannes, um Handy zu entsperren

Posted on

Was sollte also das Ganze ausser der Vernichtung von Beweismaterial im Falle dessen, dass das Handy eingeschaltet war und ein eventueller Mitschnitt dort gespeichert ist. Hätten die Beamten Belastungsmaterial gegen die Polizei gesucht, wäre die Familie informiert worden, die sich auf der Suche nach der Wahrheit und Gerechtigkeit bestimmt nicht dagegen gewehrt hätte.

Es kann aber noch eine andere Erklärung geben: es wurde eine Debatte über gesellschaftliche, ethische Fragen in Gang gesetzt, wem der Körper eines Toten gehört, der nur noch als Sache, als Hülle, betrachtet wird, und wer über diesen entscheidet, zum Beispiel die "gesetzlichen Erben" oder eben nicht als handele sich um ein Haus - eine gefährliche Entwicklung, zu dem diese staatliche Exekution benutzt wird. Denken wir an die Organentnahmen Sterbender, die als hirntot von den Ärzten deklariert wurden

Verrohter U.S.-Kongress: Standing Ovation für Exekution

Posted on

Sofortiges Erschiessen von unbewaffneten Zivilisten ist gross in Mode gekommen und beschränkt sich nicht mehr auf einzelne Vorkommnisse. Fast täglich kommen neue Meldungen, es scheint eine neue Strategie zur Beherrschung der Bevölkerung zu sein. Damit kann sich kein Bürger abfinden, denn er oder seine Verwandten könnten die nächsten Opfer einer barbarisch gewordenen Polizei sein.