Spione sind Mücken

Spione, Spitzel bei einem "Nachrichtendienst", einer geheim operierenden Polizeibehörde, "Detektive", etc, sie sind effektiv nichts als Räuber. Kleine, feige Sauger, die stets in Schwärmen auftreten wo es was zu holen gibt. Dabei ist das natürlich nicht ihr Selbstbild. Das wird ihnen von der (internationalen) Hierarchie vorgegeben. Ein Selbstbetrug, den die Mücken brauchen, um die interne Moral, die innere (und das heisst psyochologische) Sicherheit hochzuhalten, was bei gewolltem, gezieltem, strukturellem und bezahltem unmoralischen Verhalten notwendig ist, um dieses vor sich selbst schön und ggf andere Opfer ihrer Berufswahl - die lieben KollegInnen - heiß zu reden und motiviert zu halten.

Ein in der amerikanisierten Welt der Spione dafür häufig verwendeter Terminus ist "like a fly on the shit". Zielpersonen, die man z.B. nur bespitzelt, um zu wissen was diese wissen, werden als das bezeichnet was die Mücken selbst repräsentieren. Diese Art von psychologischen Tricks, "Verwechslungen" und mentalen Verrenkungen, zur Kreation einer Scheinrealität, mit sich selbst als Scheinriesen, als Überwesen, als "Auserwähltem", der Gottes Werk tut, sind über Hunderte von Jahren Imperialismus, Kolonialismus, Kapitalismus und Krieg in den strukturell nie aufgeräumten Hinterzimmern der Mücken und ihrer Schwarmführer gewachsen und immer weiter gewuchert - ohne parlamentarische oder gerichtliche Kontrolle entsprechend einer ganz normalen Gewaltenteilung. Denn diese endet - noch - an den Toren der Spitzel, genauso wie der Rest der Demokratie. Und weltweit ist kein Unterschied im Gebaren des geheimdienstlichen Komplexes festzustellen, welchem System sie auch dienen.

Ein echtes Problem für die Mücken ist natürlich, wenn sie inmitten ihres Biotops namens "Politik" oder "Partei" sichtbar und inmitten des immerwährenden Sirrens und Summens ihrer "Medien" hörbar werden. Das sind sie einfach nicht gewohnt. Und das bringt auch so historisch völlig ungewohnte Gefühle hervor, so ungewohnt, soooo ungewohnt.

Helfen wir doch den Mücken dabei, sich daran zu gewöhnen. Bevor sie noch an die Klatsche fliegen.