Ägyptisches TV sendet Luftangriff mit Kampfhubschrauber in Syrien mit Sequenzen aus Computerspiel

Internet,Presse,Musik,Film Militär, Krieg

"Apache: Air Assault": Geschickte Absicht, Ablenkung, untergejubelte Falle oder leichtgläubiges Versehen: ein neuer Slapstick zeigt den zweifelhaften Wahrheitsgehalt von Bildern und Filmen in täglichen Berichten aus den Kriegszonen.

Voller Stolz und Begeisterung für den erfolgreichen Eingriff der russischen Armee in Syrien liess sich vor einer Woche der ägyptische Moderator Ahmed Moussa dazu hinreissen, Videosequenzen in seiner Nachrichtensendung als echtes Beweismaterial einzuspielen. Darauf sind Schwarz-Weiss-Aufnahmen mit dem Fadenkreuz eines Zielfernrohrs und weitere tiefer fliegende Helikopter zu sehen. Moussa war über die Präzision der Treffer ganz aus dem Häuschen, mit der die I.S.I.S.-Kämpfer am Boden erledigt wurden und voll Lob über den russischen Präsidenten Putin im Kampf gegen die Terroristen.

"Here it is, in front of you, live on air. We aren’t making anything up. These images are satellite imagery. All of it",

werden die "Live-Satellitenbilder" kommentiert.

Im Internet wird das Einspielen des Videos als Fehler verspottet und der Moderator ist der Lächerlichkeit preisgegeben, denn die Filmabschnitte stammen aus dem Video-Spiel "Apache: Air Assault" aus dem Jahr 2010, welches von Gaijin Entertainment herausgegeben wurde und für die und die Entwickler dieses weltweit diskutierte Missgeschick ein grosser Werbeerfolg ist.

Und so ganz nebenbei werden die in der Realität Beteiligten in die gleiche banale Kategorie geschoben genau zu der Zeit, zu der die syrische und russische Armee militärische Erfolge vorweisen können.

Im meisterlichen Spiel mit versteckter Propaganda bleibt selten etwas dem Zufall überlassen - weder in der Politik, in der Wirtschaft, in der Aufrüstung und erst recht nicht im Krieg. Vor allem ist gesundes Misstrauen angsagt, wenn auf den "TV-Fehler" Zeitungen wie "The Washington Post" unverzüglich hinweisen.

Hier sehen Sie die TV-Sendung mit Moussad und hier das im Jahr 2010 auf Youtube hochgeladene Video aus dem Kampfspiel.

Quelle: Egyptian Streets Egyptian Television Host Confuses Video Game for Russian Airstrikes in Syria vom 12. Oktober 2015