„ISIS, Salafisten, Flüchtlinge“: aktuelle gefälschte Fotos um Aufzumischen und Hass zu erzeugen

Bevölkerungskontrolle Militär, Krieg

Bonn, 2012
Bonn, 2012
Britische Zeitungen entlarven übelste Propaganda und Lügen über Asylsuchende

Im Internet kursieren bildbearbeitete und aus dem Zusammenhang gerissene Fotos, die der rechten Szene und Geheimdiensten dienlich sind. Hinzu kommt, dass sie die Politik der Abschottung der Grenzen, Gesetzesänderung zur strikteren Kontrolle und die militärischen Einsätze im westlichen Asien und Afrika bedienen.

Westliche Regierungen stossen in das gleiche Horn wie die faschistische Szene und tröten die diffuse Mär von einer Infiltration durch militante Kräfte - um kriegsartige, demokratiefeindliche Gesetze ohne spürbaren Widerstand der parlamentarischen Opposition durchzudrücken.

Unvoreingenommen wurden die Fotos von einigen internationalen Zeitungen für ihre Berichterstattung übernommen. Die Bilder werden rund um den Globus als "Beweismaterial" in Hetzkampagnen im Internet auf Blogs und in den sozialen Medien mit den entsprechenden neofaschistischen Kommentaren versehen herumgereicht.

VICE UK, The Independent und der Mirror veröffentlichten dazu Beispiele:

"Calling Bullshit on the Anti-Refugee Memes Flooding the Internet" VICE vom 10. September 2015. Auszug:

- einen angeblichen I.S.I.S.-Kämpfer, der jetzt als europäischer Flüchtling auftaucht. Der Mann wurde im letzten Jahr von AP interviewt und ist kein Mitglied der I.S.I.S.

- "Flüchtlinge sind in Wirklichkeit bullige Bodybuilder". Das Foto wurde im Jahr 2013 von einem Fotografen auf der Christmas-Insel vor der Küste von Australien aufgenommen, zeigt die australischen Uniformen der Küstenwache und wurde aus diesem Zusammenhang herausgerissen.

- eine Gruppe junger Männer und der Text dazu: "Alles Feiglinge, die ihre Frauen und Kinder in den Kriegszonen zurückliessen." Das Foto stammt aus einem Video, das Frauen, Kinder, Familien - und junge Männer bei ihrer Ankunft auf dem Bahnhof in München zeigt.

"'Isis flag' picture that claims to show refugees attacking police goes viral — and is a lie" The Independent vom 15. September 2015 und "Truth behind picture claiming to show Syrian refugees waving ISIS flag in Germany" Mirror vom 16. September 2015

- Foto (s. Screenshot oben) zeigt angeblich aktuell Flüchtlinge mit I.S.I.S.-Flagge, die sich mit der Polizei gewalttätig auseinandersetzen. Das Foto wurde in 2012 während den "Pro NRW"-Protesten in Bonn aufgenommen. Die Fahne zeigt kein I.S.I.S.-Banner. Am 6. Mai 2012 wurde es auf Jewish Defence League UK geteilt.

Eine vergiftete Saat, die noch immer auf fruchtbaren Boden fällt, je mehr die Gesellschaft zwischen "Gewinnern" und "Verlierern" durch Privatisierung staatlichen und kommunalen Eigentums und sozialen Einschnitten aufgeteilt wird. Gezielter geschürter Hass gegen jeden, der angeblich "einem die Butter vom Brot nimmt".