Unterstützt die Nachrichtenagentur Radio Utopie und nutzt Eure Chance

Internet,Presse,Musik,Film Radio Utopie

Angesichts der aktuellen Entwicklung nach dem Militärputsch in Ägypten rufen wir Euch, Leserinnen und Leser, eindringlich auf, die Nachrichtenagentur Radio Utopie aktiv oder passiv zu unterstützen. Hier eine kurze Zusammenfassung, wie Ihr das machen könnt, wie die Agentur funktioniert, wie sich unsere Wirkung ergibt und wie Euch wiederum unsere Agentur helfen kann.

Die Nachrichtenagentur sammelt vorhandene, bereits veröffentlichte Artikel und Inhalte aus dem Internet und bündelt diese auf einer Seite. Die Meldungen, bestehend aus Überschrift und einem kurzen Textinhalt, bleiben 24 Stunden auf unserer Seite. Die Überschrft verlinkt direkt auf die Quelle. Das Spektrum reicht von ausführlichen Recherchen, über Videos bis hin zu Twitter-Meldungen.

Diese Meldungen erscheinen nicht nur auf unserer Seite, sondern werden in einem Feed verbreitet, dessen einzelne Meldungen ebenfalls direkt auf die Quelle verlinken. Darüber hinaus ist der Agentur-Feed auf anderen Seiten (hier rechts in der Sidebar zu sehen, oder z.B. bei Alles Schall und Rauch) eingebettet. Dadurch multipliziert sich die Zahl derer, die wir mit der Agentur erreichen. Ebenfalls gehen die Meldungen über einen eigenen Twitter-Kanal der Nachrichtenagentur.

Alle Internet-Nutzer können über den Postkasten der Radio Utopie Agentur Artikel zur Verbreitung vorschlagen.

Wir stellen immer wieder fest, dass unsere Arbeit in der Lage ist, die Öffentliche Meinung relevant zu beeinflussen. Unterstützt uns dabei, in dem Ihr

- den Agentur-Feed auf Eurer Webseite einbettet, was sie nicht uninteressanter für Eure Besucher macht...

- uns Artikel vorschlagt, das können z.B. Eure eigenen sein, das spart Euch ggf. den sinnlosen Email-Schwall an alle möglichen Leute, auch an unsere Infoadresse, oder es spart uns Recherche...

- uns im Twitter-Kanal der Agentur folgt und die Tweets weiterverbreitet, das geht schnell und tut nicht weh...

- auf Facebook die Seite von Radio Utopie "liked", was wären wir dankbar, das ist noch echte Freundschaft...

- allgemein auf die Nachrichtenagentur verweist, die das macht, wovor alle anderen wegrennen die sich dafür bezahlen lassen.

Wir möchten dazu noch ausdrücklich darauf hinweisen, dass gerade Künstler, Labels, kleine soziale / basisdemokratische Initiativen oder schlicht gute Webseiten eigentlich soviel Eigeninteresse und Initiative aufbringen müssten zur Verbreitung ihrer eigenen Inhalte beizutragen, anstatt irrsinnig, irrsinnig viel Energie dafür aufzuwenden sich zu beklagen dass das nicht passiert.

Findet Ihr also irgendwo solche Leute mit roten Augen, die Euch einen vorheulen - Ihr wisst nun, wohin Ihr sie schicken könnt.

Uns allen viel Glück.