Italien: Beppe macht sie alle platt

Aktuelles Politik, Diplomatie
Beppe Grillo
Beppe Grillo

Bei den Wahlen zur Assemblea Regionale Siciliana, der Regionalversammlung der autonomen Region Sizilien, ist die Fünf Sterne Bewegung (MoVimento 5 Stelle) von Beppe Grillo stärkste Partei geworden. Genaue Zahlen liegen nicht vor, die Angaben schwanken zwischen 13,7 und 15 Prozent.

Bei den Wahlen zum Presidente della Regione (Regionalpräsidenten) von Sizilien liegt der Kandidat der 5 Sterne Bewegung, Giancarlo Cancelleri, mit 18,46 % auf dem dritten Platz hinter dem von Silvio Berlusconi und seiner "Partei der Freiheit" gestützten Nello Musumeci (24,9 %) auf dem zweiten Platz. Regionalpräsident Siziliens wird der von "Christdemokraten", "Sozialdemokraten" und anderen Fantomkomikern unterstützte Rosario Crocetta (30,88 %, Zahlen auch hier in anderen Quellen leicht abweichend).

Das Ergebnis der Wahl in der autonomen Region Sizilien gilt als Seismograph für die bevorstehende Müllbeseitigung in der italienischen Abgeordnetenkammer in 2013. An den internationalen Geldmärkten wurde schon vor der Wahl entsprechend gebibbert. Im britischen "Guardian" fragte man dagegen, wer denn wohl das Gesicht der anstehenden 3. Republik wird.

Tja. Das werden wohl die Italiener entscheiden. Ausnahmsweise.