Blick vom Weltraum auf dunkle Erde

Millionen Lichter gehen aus um den verlorenen Intellekt zu erhellen

Beliebt sind in der Literatur Vergleiche, wenn ausserirdische Intelligenzen von ihrer Warte aus entsetzt ihre "Röntgenaugen" auf das Treiben der Menschheit richten, die ohne Anzeichen jeglichen Verstandes ihren kostbaren Lebensraum zugrunde richten.

Heute Nacht wird mit der seit einigen Jahren stattfindenden Aktion "Earth Hour" eine Livesendung von der ISS übertragen, die die Verdunkelung in den Städten von ihrer erhöhten Sichtweise zeigen wird.

"Earth Hour" ist eine Mahnung zu der sinnlosen Verschwendung der Ressourcen dieses Planeten und appelliert an die Vernunft des Homo sapiens zur Besinnung.

Der niederländische Astronaut Andre Kuipers wird an Bord der Internationalen Raumstation Fotos und Videos von der Erde aufnehmen und in Echtzeit online stellen.

Unter logbook blog und Twitter @Astro_Andre ist das inzwischen so gut wie einmalige Schauspiel in unseren heutigen "Glanzzeiten" zu verfolgen.

Comments are closed.