Portal Radio Utopie

Presse- und Bürgerportal Radio Utopie: Organisationen und Bürger können als aktive Teilnehmer der Öffentlichen Meinung kostenlos veröffentlichen.

Die unabhängige Medienstation Radio Utopie bietet ein Portal, über das Organisationen und Bürger als aktive Teilnehmer der Öffentlichen Meinung kostenlos veröffentlichen können. Gerade Künstler und Kreative sind dazu herzlich eingeladen, ebenso bürgerrechtliche, basisdemokratische, soziale, gemeinnützige und allgemein als menschenfreundlich zu bezeichnende Initiativen und Gruppen.

Sehr vielen Vereinen, kleinen Netzseiten, Firmen und engagierten Individuen fehlt es selbst an minimaler Werbung für die eigene Sache. Gerade für Künstler, Labels und deren Agenturen gilt das. Konzerne entscheiden, wer arbeiten oder produzieren darf. Monopole im Vertriebs-, Verleih- und Verlagswesen kontrollieren dann, welches "Produkt" passieren und überhaupt in den "Wettbewerb" des Handels gelangen darf. Die Handelsketten schöpfen ihre Gewinne ab. Und hinter allem stehen die Gelderfinder der Banken, die alles knapp halten, was nicht in ihre Agenda passt. Viele richtige und wichtige, sowie durchaus wirtschaftlich vielversprechende Projekte scheitern nur deswegen.

Zum Nutzen derer, welche bislang teure Werbung nicht finanzieren konnten, ist im Zuge der Entwicklung und Entfaltung des Weltinformationsnetzes Internet die Umgehung des bisherigen (und für die Akteure bislang äußerst lukrativen) Informations- und Mediengeschäfts möglich. Dennoch ist uns immer wieder aufgefallen, daß gerade bei den chancenträchtigsten Aktiven, Kreativen und Initiativen das Bewusstsein den Möglichkeiten immer noch weit hinterher hinkt. Fast wirkt dies wie eine psychische Lähmung.

Autoren schreiben in kürzester Zeit Bücher, aber scheitern an einem Artikel mit sechs Sätzen über dieses Buch. Regisseure, Drehbuchautoren, Schauspieler und Kameramänner mühen sich monatelang, bringen teilweise noch Geld mit, aber es dafür nicht fertig einen Link in einer email zu versenden. Bürgerinitiativen kämpfen jahrelang mühsam mit den wenigen Mitteln und der schlechten Presse die sie haben, aber verstehen das Internet nicht und wollen es auch nicht verstehen. Wer es versteht und eine eigene Webseite hat, kriegt Schweißausbrüche und psychische Probleme, wenn er nur einmal in der Woche regelmäßig einen Forenbeitrag schreiben soll. Und alle reden davon, daß man mal müsste und dann müssen sie weg.

Das Portal Radio Utopie bietet nun denjenigen an, welche die geistigen und psychischen Kapazitäten haben einen Artikel mit sechs Sätzen zu schreiben oder uns eine bereits existierende Pressemitteilung zuzusenden, diese zu veröffentlichen.

Näheres im Portal.