Stern enthüllt: Bahn verschweigt die echten Kosten für S21

Stern-Autor Arno Luik, der heute den Leuchtturm-Preis der Journalistenvereinigung "Netzwerk Recherche" bekommt, deckt erneut brisante interne Bahndokumente auf: In dem Artikel "Bahn verschwieg Kosten für S21 " (1) zitiert er aus der "betrieblichen Aufgabenstellung zur Umsetzung der Konzeption Netz 21" (BAST), die zwar aus dem Jahr 2002 stammt, aber bis heute Gültigkeit hat.

Der Hammer sind die bahnintern bereits im Jahr 2002 genannten Kosten von 4,203 Mrd. Euro. Offiziell wurden jedoch nur folgende Kosten bekannt gegeben:

  • 2003: 2,5 Milliarden Euro
  • 2007: 2,8104 Milliarden Euro
  • 2008: 3,1 Milliarden Euro
  • 2009: 4,0878 Milliarden Euro

Dies beweist, dass den Parlamenten und der Öffentlichkeit in den letzten 8 Jahren wissentlich falsche, viel zu niedrige Kosten vorgelogen wurden. Hätten sich die Parlamente auch unter diesen Voraussetzungen für S21 ausgesprochen?

Außerdem stellt sich die Frage, ob ein Projekt, das im Jahr 2002 mit 4,203 Mrd. Euro angegeben wurde, 8 Jahre später über 100 Mio. Euro billiger geworden sein kann oder ob nicht eher die Kostenschätzung von Vieregg & Rössler aus dem Jahr 2009 (6,9 bis 8,7 Mrd. Euro) richtig ist.

Quelle:

(1) http://www.stern.de/politik/deutschland/interne-dokumente-zu-stuttgart-21-bahn-verschwieg-kosten-fuer-s21-1626945.html

Comments are closed.