Sicherheit für Kaspisches Meer

Aserbaidschan, Kasachstan, Iran, Russland und Turkmenistan verteidigen ihre eigenen und ringen um die notwendigen gemeinsamen Interessen und stecken ihre Claims ab.

Am heutigen Mittwoch, den 3.November trafen sich in Baku Regierungsbeamte zu der vierten Sitzung der stellvertretenden Aussenminister der fünf kaspischen Anrainerstaaten, um den Entwurf einer Kooperationsvereinbarung in der maritimen Sicherheit des Kaspischen Meeres zu vereinbaren. Zu diesen Ländern gehören Aserbaidschan (Küstenlänge: ca. 800 km), Iran (Küstenlänge: 750 km), Kasachstan (Küstenlänge: 1894 km), Russland (Küstenlänge: ca. 960 km) und Turkmenistan (Küstenlänge: 1768 km)

Satellitenaufnahme des Kaspischen Meeres

Kaspisches Meer

Der stellvertretende Aussenminister von Aserbaidschan, Khalaf Khalafov sagte bei der Eröffnung der Veranstaltung: "Heute werden wir zu den noch offen gebliebenen Fragen arbeiten" und fügte hinzu, dass die Zusammenkünfte in einer konstruktiven Atmosphäre unter den Bedingungen des gegenseitigen Verständnisses und auf höchstem Niveau stattfinden.

Khalafov zeigte sich zuversichtlich, dass die Vereinbarung eine solide Basis für die Anrainerstaaten in der Gewährleistung der Sicherheit des Kaspischen Meeres darstellt.

"Wir hoffen, dass wir am 18. November ein Dokument zu diesem Thema zur Diskussion auf dem in Baku stattfindenden Gipfel der Staatschefs der kaspischen Staaten vorlegen", sagte der aserbaidschanische Vizeaussenminister nach Angaben der aserbaidschanischen Agentur Trend am 3.November.

Im November 2003 unterzeichneten die Staaten am Kaspischen Meer die Rahmenkonvention zum Schutz der Meeresumwelt des Kaspischen Meeres.

Im Juli 1998 unterzeichneten Russland und Kasachstan ein Abkommen über die Abgrenzung des nördlichen Teils des Kaspischen Meeres, um die souveränen Rechte beider Staaten zum Seeboden festzuschreiben. Hier geht es vor allem um die Ausbeutung der fossilen Rohstofffelder, die reichlich im Kaspischen Meer zu finden sind.

Am 29.November 2001 und am 27.Februar 2003 signierten Kasachstan und Aserbaidschan ein Abkommen über die Abgrenzung des Kaspischen Meeres.

Kasachstan, Aserbaidschan und Russland vereinbarten ein Abkommen über die Festlegung der Grenzen ihrer benachbarten Abschnitte des Kaspischen Meeres am 14.Mai 2003.

Musikalische Impression von Yuxu aus Aserbaidschan: caspian sea

Foto: Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika / Wikipedia

Quelle: http://en.trend.az/news/politics/1776234.html

Comments are closed.