Delta-Blues: Öl im Mississippi

Die Ölpest im Golf von Mexiko hat am Sonntag das Mississippi-Delta erreicht - Arbeiter der Säuberungsteams dürfen nicht mit örtlichen staatlichen Umweltschutzbehörden und Amt für Maritime Ressourcen sprechen

Zum ersten Mal wurden dicke Ölklumpen und klebrige Substanzen festgestellt, die aus der Ölkatastrophe der Deepwater Horizon stammen. (Grafik: United States Geological Survey / Wikipedia)

Das Öl verunreinigte zwei touristische Strände bei Ocean Springs, etwa 10 Meilen (16 Kilometer) östlich von Biloxi sowie einen Strand, der von der Fischereiwirtschaft genutzt wird, in dessen Nähe sich ein Binnensee anschliesst. Wildhüter fanden dort schon einen mit Öl verschmutzten Pelikan. Staatsbeamte und die Küstenwache befürchten, dass das erst der Anfang ist und erwarten, dass noch mehr Öl angespült wird und dass die BP-Vertragspartner, die mit der Reinigung der Küstengewässer beauftragt sind, ihre Arbeit beginnen.

Earl Etheridge, ein Sprecher der Mississippi-Behörde für Umweltschutz sagte

"Wir würden jetzt mit dem Reinigen beginnen, können es aber nicht, weil BP alle unsere Mitarbeiter hat. Uns steht dafür auch kein Geld zur Verfügung."

Die Organisation zur Eindämmung und Reinigung wird nach gemeinsam von Bund, Ländern und örtlichen Beamten festgelegten Richtlinien durchgeführt, auf die nun gewartet werden muss und was zu grossen Frustrationen bei den Einwohnern führt. (1)

Der Blog Gulflive berichtete, dass am Sonntag auch in den Sümpfen von Belle Fontaine bis zum Golf Park Estates Öl angespült wurde.

"Bisher hatten wir Glück gehabt, aber ich denke, dass es zur Neige geht. Die grösseren Brocken sind leichter zu reinigen, nicht so jedoch die kleineren, die in die Sümpfe vordringen, diese Stücken sind schwieriger zu beseitigen.""

sagte ein Beamter von Root of the Jackson County Recreation Department. In diese beiden Gebiete wurden Säuberungsteams entsandt.

Wie es hiess, durften weder diese Arbeiter noch sonstiges zu ihnen gehörendes Personal mit den Beamten der staatlichen Umweltbehörde oder dem Amt für Maritime Ressourcen sprechen.

Sprechverbot der Clean up Teams mit staatlichen Beamten, die für Umweltschutz und Meer zuständig sind und gemeinsam zusammen arbeiten müssten, um diese Umweltzerstörung gemeinsam zu bekämpfen - das ist nicht normal. Schliesslich handelt es sich nicht um störende Schaulustige oder neugierige Reporter. Aber selbst dann wäre diese Anordnung nicht nachvollziehbar.

Das Mississippi-Delta ist ein Schmelztiegel der Kulturen: Ureinwohner, Europäer, ehemalige afrikanische Sklaven, karibische und asiatischer Einfluss formte eine komplexe und vielschichtige Gesellschaft.

Dort entwickelte sich der Delta-Blues, von dem hier einige alte historische Aufnahmen als Kostprobe zu Gehör gebracht werden sollen:

Big Bill Broonzy-Baby Please Don't Go

" Ragged And Dirty " WILLIE BROWN (1942) Delta Blues Guitar Legend

Charlie Patton - Moon Goin Down 1930

Skip James - Cypress Grove Blues

Quellen:
(1) http://alertnet.org/thenews/newsdesk/N27239968.htm
(2) http://blog.gulflive.com/mississippi-press-news/2010/06/oil_hits_jackson_county_beache.html

http://blog.gulflive.com/mississippi-press-news/2010/06/oil_hits_jackson_county_beache.html

Comments are closed.