2010: Schwärzestes Internationales UNO-Jahr der Biodiversität

Ökologie, Gesundheit

Aktion “Hands Across the Sand” über "Hands Across the Land" zu "Hands Across the Planet"

Am Samstag, den 26.Juni, trafen sich Hunderte von Menschen an den ölverseuchten Küsten Floridas - darunter auch der Gouverneur des US-Bundesstaates - und anderen Abschnitten in den USA am Meer sowie gleichzeitig dazu auch in anderen Ländern und hielten sich an den Händen, um eine Menschenkette zu bilden. Ihre Mahnungen und Proteste richteten sich gegen die verantwortungslose Ausbeutung von Rohstoffen durch die Energiekonzerne.

Aufgerufen zu den Kundgebungen hatten die Organisatoren von "Hands Across the Sand", die sich gegen weltweite Off-Shore-Bohrungen einsetzen.

Die Bilder in dem unten eingestellten zweiten Video zeigen eindringlich das Ausmass des Leidens der Tierwelt und das Massensterben im Golf von Mexiko.

Das Jahr 2010 wurde zum Internationalen Jahr der Biodiversität von den Vereinten Nationen ausgerufen, um auf das Verschwinden unzähliger Arten der Tier- und Pflanzenwelt aufmerksam zu machen.

Auf der eigens dafür eingerichteten Webseite der Vereinten Nationen findet man nähere Informationen

.

UN Secretary General Welcome Message for the 2010 International Year of Biodiversity from CBD on Vimeo.

Währenddessen streiten sich die Regierungen um Walfangquoten anstatt sich für diejenigen Aktivisten einzusetzen, die gegen den Walfang protestieren und dafür im Gefängnis landen.

Keine Regierung protestiert bei der dänische Regierung, die das unvorstellbare jährliche Abschlachten der Delphine auf den Färöer Inseln duldet, gegen das mit einer email-Aktion aufmerksam gemacht wird und das nichts mehr mit den Rechten einheimischer Tradtitionen zu tun hat, die es zu bewahren gilt. Wer das zweite Video dazu ansieht, wird von diesem Blutrausch, bei dem die Tiere unendlichen Qualen ausgesetzt sind, entsetzt sein und nicht glauben wollen, das so etwas möglich ist und wozu Menschen fähig sind.

In Reiseprospekten wird man hingegen nur solche Fotos finden wie dieses einer freundlich lächelnden einheimischen Volkstanzgruppe - alles lauter nette Leute so wie wir ja alle auch sind.

Färöer Inseln bedeutet auf deutsch Schafsinseln - wir sind jedoch ein ganzer Planet voller Schafe, wie die kritischen Kommentatoren hier auf dieser Seite die uninteressierte Bevölkerung gern umgangssprachlich zu bezeichnen pflegen. Und damit haben sie vollkommen recht: Viele Schafherden, Rudel voller Hyänen und Leitwölfe.

Es hat keinen Sinn, darauf zu warten, dass Regierungen mit Gesetzen das schon wieder richten werden - denn diese richten es an.

Es ist an der Zeit, sich von dem Denken zu lösen, dass es für alle Bereiche, die unser Leben betreffen, eine Behörde gibt.

Für das Überleben unserer Kinder auf der Erde ist es notwendig geworden, verantwortungsvolle Eigeninitiative zu ergreifen und als ein emanzipierter, erwachsener Mensch auch laut und deutlich zu sagen, was nicht richtig läuft - es geht um die Lebensgrundlagen jedes einzelnen. Wieso ist das so schwer? Sind wir Leibeigene staatlicher Behörden?


(Foto: Färinger in färöischer Tracht/Wikipedia)

Die Verbindung mit der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko besteht darin, dass auch hier Probebohrungen im Meer nach Erdöl und -gas durchgeführt werden, um die nächste Umweltzerstörung einzuleiten. In diesen arktischen Zonen ist das Austreten von Öl in das Meer für die Ökologie noch viel verheerender, die sich davon nicht so wie in warmen Gebieten davon erholen wird.

HANDS ACROSS THE SAND

Abschlachten der Calderon-Delphine auf den dänischen Faröer Inseln

In der Ausgabe November/Dezember 2007 von National Geographic Traveler wurde eine Liste der besten Reiseziele der Welt in der Kategorie „Inseln“ veröffentlicht, die von über 500 Experten ausgewählt wurden. Die Färöer rangieren auf Platz 1, gefolgt von den Azoren und Lofoten. (2)


(Satellitenfoto: NASA, Arne List/Wikipedia)

Weitere Artikel auf Radio Utopie zum Thema Umwelt und Natur in der Kategorie "Ökologie, Medizin, Gesundheit"

Quellen:
(1) http://www.todayonline.com/BreakingNews/EDC100627-0000025/Demonstators-hold-hands-at-beaches-around-world-to-protest-Gulf-of-Mexico-oil-spill
(2) http://de.wikipedia.org/wiki/F%C3%A4r%C3%B6er

Comments are closed.