Frankreich: 82 Prozent gegen neue Truppen in Afghanistan

Militär, Krieg

800px-Gästehaus_Fries(Foto: "Tauben und Weltkugel" von Prof. Walter Womacka, SpreeTom / Wikipedia)

Überwältigende Mehrheit lehnt weitere Truppen ab - im Prinzip fast jeder Franzose

Die französische regionale Zeitung Sud-Ouest Dimanche liess durch das Meinungsforschungsinstitut Ifop am 3. und 4. Dezember eine repräsentative telefonische Umfrage zum Thema Afghanistan unter der Bevölkerung Frankreichs durchführen.

Präsident Sarkozy wäre gut beraten, auf die Stimme seines Volkes zu hören.

Laut der Umfrage waren 82 Prozent der Franzosen gegen eine weitere Verpflichtung zur Truppenaufstockung, die der US-Präsident von seinen NATO-Vasallenstaaten fordert. Im April waren nur 55 Prozent der Franzosen gegen Verstärkungen der Truppen.

Frankreich und Deutschland haben sich dem Ruf des Oberbefehlshabers der Vereinigten Staaten auf dem Papier, der dieses Amt am 1. Dezember ohne offizielle Zeremonie, aber offen, an die Militärs abgegeben hat, aus West Point nicht gefügt im Gegensatz anderer europäischer Staaten, die möglicherweise irgendwelche Zugeständnisse erhalten haben und gehorsam dressiert nach der Kriegspfeife tanzen. Die französische Regierung beruft sich auf die internationale Afghanistan-Konferenz, die für den 28. Januar geplant ist, um die USA nicht direkt mit der abwartenden Haltung zu brüskieren.

Artikel zum Thema

04.12.2009 Deutsche Bürger in starker Opposition zu ihrer Regierung

Quelle: http://www.lepoint.fr/actualites-societe/2009-12-05/afghanistan-82-des-francais-opposes-a-l-envoi-de-renforts/920/0/401937

Comments are closed.