Bekommt „Cobra Gold“ Manöver asiatische Konkurrenz?

Militär, Krieg

300px-Anaconda_jaune_34

China lädt Thailand ein, gemeinsame asiatische Kriegsspiele zu veranstalten, das heisst, jährliche Militärmanöver durchzuführen analog zu den seit zwanzig Jahren mit der thailändischen Armee und dem US-Militär jedes Jahr stattfindenden "Cobra Gold"-Manövern. Passender Name dieser zukünftigen bilateralen Übungen wäre dann "Anaconda Yellow". (Foto: Gelbe Anakonda /Patrick Jean)

Laut der "Bangkok Post", die eine hochrangige militärische Quelle zitiert, wären die thailändischen Militärs über das Angebot sehr erfreut und beraten diesen Vorschlag des chinesischen Verteidigungsministeriums. Man macht sich aber gleichzeitig Sorgen um die Gefühle der US-Militärs, die darüber aufgebracht sein werden, da sich dadurch das militärische Kräfteverhältnis zu Gunsten Chinas verschieben könnte.

Im letzten Monat hat der chinesische Verteidigungsminister Liang Guanglie dieses Thema gegenüber dem thailändischen ständigen Sekretär für Verteidigung, Apichart Penkitti, angesprochen, als dieser zu einem offiziellen Besuch in China weilte.

Verteidigungsminister General Prawit Wongsuwon wird die Vor-und Nachteile einer solchen Operation mit China untersuchen lassen. Chinesische Waffen werden von den thailändische Militärs seit einiger Zeit gekauft.

Es tut den US-Militärs ganz gut, nicht immer überall der unumschränkte Herr "im Haus" zu sein. Eine neue Spirale der Aufrüstung, die sich hier abzeichnet, ist auch keine Lösung und verlagert nur die Probleme. Einziges endgültiges Ziel muss die allgemeine globale Abrüstung sein.

Artikel zum Thema

13.11.2009 Vietnam: Aufbau einer U-Boot-Flottilie
08.06.2009 Die Militärbesatzung der Philippinen durch die US-Armee: eine unendliche Geschichte?

Quelle: http://www.bangkokpost.com/news/local/28240/china-gives-war-game-invite

Comments are closed.