Fort Hood: Kimberly Denise Munley keine Heldin

Militär, Krieg Spionage, Attentate

Es gibt Widersprüche zu den Vorgängen in Fort Hood.

Kimberly Denise Munley hat nach Aussagen eines Augenzeugen nicht Nidal Malik Hasan angeschossen.

Nach dessen Bericht wäre Sergant Mark Todd der Schütze gewesen.

Für die Öffentlichkeit wurde von den Medien die kleine mutige angeschossene Polizistin präsentiert, weil sich so etwas viel besser gefühlsmässig vermarkten lässt, bei der Nation für entsprechende Rührung sorgt und kritischeres Hinsehen der Ereignisse verhindert.

Es wird nicht die einzige Änderung - und das hier ist nur eine kleine - mit der Zeit bleiben, die korrigiert werden muss. Dazu sind die Umstände, Vorgänge und Erklärungsversuche in dem Militärlager zu eigenartig.

Artikel zum Thema:

07.11.2009 FBI: Seit 6 Monaten über Armeeoffizier Hasan informiert
06.11.2009 Attentat in Fort Hood: Schwere Widersprüche in der offiziellen Darstellung

Quelle: http://www.nytimes.com/2009/11/12/us/12hood.html