General Stanley McChrystal am Ende: Grossbritanniens Soldaten sollen Päckchen zählen gehen

Politik, Diplomatie

Der NATO-Kommandant in Afghanistan weiss sich nicht mehr zu helfen, nur noch Ausweglosigkeit und dumme gefährliche Ideen

Nato-Kommandeur General Stanley McChrystal läuft die Zeit davon und er versucht mit allen Mitteln, Erfolge in Afghanistan vorzuweisen. Dazu forderte er von Präsident Obama mehr Truppenkontigente.

Australien und Kanada steigen aus und werden ihre Mandate nicht verlängern. Und ohne Grossbritanniens 9000 Mann starke Unterstützung zerfällt diese Allianz so wie sie es auch tun würde, wenn Deutschland endlich aussteigen würde.

Nächstes Jahr sind Wahlen in Grossbritannien und Umfragen unter der Bevölkerung zeigen, dass der britische Kriegsbeitrag immer weniger auf Zustimmung stösst. Nach einer Umfrage der BBC1's Politik Show sagen zwei Drittel, der Krieg ist nicht zu gewinnen und der Einsatz der britischen Truppen sollte sofort abgebrochen werden. Die Militärmission in der Provinz Helmand ist eine verlorene Sache, nach Meinung von 64% der Befragten, das ist ein Anstieg um 6% seit Juli. Seit damals sind 39 britische Soldaten getötet wurden.

General McChrystal befürchtet nun, dass die britische Regierung, um wieder gewählt und damit weiterhin an der Macht zu bleiben, sich nach der Stimmung im Land richten könnte. Deshalb machte er das Angebot, die britischen Soldaten aus der Gefahrenzone, der Front-Mission abzuziehen und an harmlosen Orten im Hinterland einzusetzen, damit es bei ihnen vorläufig keine Toten und Verwundeten mehr gibt. Kanonenfutter sollen Soldaten aus anderen Nationen spielen. So kann der General jedesmal entscheiden, wenn eine Wahl der Regierung eines Landes ansteht, ein wenig wie Roulette spielen.

Dieser Vorschlag des US-Militärs zeigt von allen bisherigen Massnahmen der USA in Afghanistan, wie sehr sie am Ende ist und McChristal keinen Ausweg mehr weiss ausser mehr Truppen, feige Bombenanschläge aus der Luft, morden - und nun noch diese dämliche durchsichtige Bauernschläue, um die Bevölkerung auszutricksen und ruhigzustellen - als wären die auf den Inseln ein bisschen blöd.

Artikel zum Thema:

07.11.2009 Afghanistan: NATO-Luftwaffe bombt ohne Anlass unberechenbar weiter
11.10.2009 Kriegsmaschinerie drückt gegen Obamas Afghanistan-Pakistan-Strategie
27.09.2009 Ratlose Krisensitzung der US-Militär-Elite: 500000 Soldaten und Polizisten braucht Afghanistan
23.09.2009 Afghanistan: US-Militär zieht sich teilweise zurück
22.09.2009 Dennis Kucinich: “Kein zweites Vietnam – raus aus Afghanistan!”
21.09.2009 Truppenerhöhung in Afghanistan: Obama blockt ab
20.09.2009 CIA und Special Operations Forces: letzter Gewaltakt der Verzweiflung in Afghanistan
20.09.2009 General Petraeus baut sich eigenen Geheimdienst in Afghanistan/Pakistan auf
30.01.2009 Meuterei in der NATO: Die Craddock-Affäre und das Opium Afghanistans
06.08.2009 Afghanistan-Krieg vor dem Ende?

Quelle: http://www.guardian.co.uk/world/2009/nov/08/pressure-to-pull-out-forces

Comments are closed.