Wehe, wenn NOCHMAL die SPD an die Regierung kommt…

Teile der CDU wollen offenbar die Koalitionsverhandlungen mit der FDP platzen lassen. Das sollten sie lieber nicht tun.

Am 1.Oktober titelten wir noch mit Fragezeichen "Spekulieren CDU und SPD-Spitze auf eine Fortsetzung der grossen Koalition?" (1). Spätestens ab letztem Wochenende ist klar geworden, dass wir Politiktheoretiker wieder einmal voll daneben lagen. Alles in bester Ordnung. Nur keine Aufregung. Im Berliner Walde pfiffen sie sich (so oder so ähnlich) schon seit Tagen dermassen ins Ohr, dass sich die Zweige bogen.

Heute nun Auftritt Angela Merkel vor der neuen CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Es lägen, so "Spon" (2) mit grossen unschuldigen Neocon-Augen, "extrem schwierige Monate" vor der noch zu bildenden neuen Koalition.

Nicht dass Angela Merkel am 27.Oktober bei der ersten konstituierenden Sitzung des deutschen Parlamentes von CDU und FDP nochmal zur Kanzlerin gewählt werden müsste; schliesslich ist sie ja schon Kanzlerin einer Regierung und die könnte ja einfach immer weiter machen, bis ans Ende unserer Tage.

Der FDP-Vorsitzende Guido Westerwelle hatte heute leider plötzlich die Grippe und verliess vorzeitig die Koalitionsverhandlungen (3). Derweil kam SPD-Fraktionsgeschäftsführer gewählte Thomas Oppermann (Radio Utopie schrieb schon öfter über diesen ehrenwerten Mann) mutmasslich feixend wie über den Anblick eines Unfallopfers aus der Ältestenratssitzung und forderte eine Regierungserklärung Angela Merkels ohne Regierung und zwar schon im Oktober (4). Oder meinte er vielleicht einfach eine andere Regierung, als die welche da gerade verhandelt? Wieder mit ihm als Aufpasser in den Geheimdienst- und Untersuchungsausschüssen, wieder eine Regierung mit einem Innenminister Wolfgang Schäuble, wieder eine Regierung mit Vorratsdatenspeicherung für die Ausbeuter der Musikindustrie, mit einer Kontrolle des Zugangs der Staatsbürger zum Weltinformationsnetz (inklusive dem Aufbau einer Zensur-Infrastruktur durch "Netzsperren"), wieder eine Regierung welche jede Woche versucht das Grundgesetz weiter zu verstümmeln, die wieder jede Woche viele bunte "Terrorvideos" mit den Worten kommentiert jetzt bräuchte man aber wirklich den Einsatz des Militärs im Innern und ausserdem diesdasjenes und nicht so eine lasche zivile Verfassung?

Wer so wahnsinnig ist mit diesen Soziopathen der SPD, diese Fernsehtestbilder der Heuchelei, diesen 11-Jahre-Verschwender, diesen Versager vor allem was gut ist, diesen fleisch gewordenen Blaupausen politischen Verrats wieder eine "grosse" Koalition einzugehen, der wird ab diesem Zeitpunkt nicht eine ruhige Minute mehr haben.

Nicht eine.

Die SPD ist eine Gefahr für diese Republik. Diese Partei ist in den Händen einer Sekte, selbst ihre einfachen Mitglieder zeigen entsprechende Verhaltensmuster. Diese Partei ist pyramidal aufgebaut und funktioniert wie eine Monarchie. Sie hat keine Inhalte mehr ausser Kontrollwahn und Herrschaftssucht ihrer Zuchtmeister, welche wiederum über keinerlei politische Fähigkeiten verfügen ausser rudimentärer Bauernschläue zum Betrügen ihrer dienstbar-willigen Gefolgschaft. Die SPD ist politisches Senkblei, welches jeden mit in den Abgrund zieht der mit dieser Nomenklatura zu tun hat

Die gesellschaftliche Basis und Relevanz der SPD erodiert in hohem Tempo, ihre Tage als Volkspartei sind dahin. Auch ihre Tage als Bundestagspartei sind nicht unendlich. Irgendwann ist ganz Schluss. Vor allem dann, wenn die Führungsmannschaft seit Jahrzehnten genau daran arbeitet, am Ende der eigenen Partei, um für irgendeinen transkontinentalen Herrschaftstraum von Logen-Spinnern und Eliten die SPD in eine "europäische" Variante zu überführen, vielleicht zusammen mit einer sogenannten "Linken" die versucht eine noch üblere Fantompartei als ihr grosses Vorbild zu sein. Was für eine neue schöne Wiedervereinigung, was für ein neuer schöner Betrug, was für ein Plan, es geht eben immer alles grösser.

Vorsicht.

(...)

Quellen:
(1) http://www.radio-utopie.de/2009/10/01/spekulieren-cdu-und-spd-spitze-auf-eine-fortsetzung-der-grossen-koalition/
(2) http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,656195,00.html
(3) http://www.rp-online.de/public/article/politik/deutschland/772267/Westerwelle-verlaesst-vorzeitig-Fraktionssitzung.html
(4) http://www.focus.de/politik/weitere-meldungen/koalition-spd-fordert-die-regierungserklaerung-noch-im-oktober_aid_446463.html

Comments are closed.