Gegen Atomwaffen: Resolution einstimmig angenommen

Traum der Menschheit seit 1945 von einer kernwaffenfreien Welt rückt ein Stückchen näher

Alle Mitgliedsländer des UN-Sicherheitsrates haben für die Annahme der - von dem US-Präsident Barack Obama vorgeschlagenen - Resolution 1887 gestimmt.

In dieser Resolution ist als Ziel formuliert, dass sich die Welt von der Bedrohung durch Atomwaffen befreit. Atomwaffen dürfen in Konflikten nicht eingesetzt werden, die Unterzeichnerstaaten des Atomwaffensperrvertrages sollen diese Vereinbarung einhalten. Die Staaten, die dem Atomwaffensperrvertrag bisher nicht beigetreten sind, werden aufgefordert, dies zu tun.

Die Staaten sollen mit der Verschrottung dieser Waffen beginnen, die "unter strikter internationaler Kontrolle" stehen sollen.

Die vier Staaten Israel, Indien, Pakistan und Nordkorea haben den Atomwaffensperrvertrags (NPT) bisher nicht unterzeichnet.

Artikel zum Thema

19.09.2009 Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) fordert Kontrolle für Atomanlagen in Israel
07.05.2009 Der atomare Fingerzeig – USA weisen Israel in die Schranken
11.02.2008 Nachträgliche Legalisierung

Quelle: http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/30/0,3672,7898974,00.html

Comments are closed.