Berlin: Soziales Bündnis ab heute im Coop

Berlin: Das überwiegend aus ex-WASG-Mitgliedern (darunter Redakteure von Radio Utopie) zusammengesetzte "Soziale Bündnis" zur Schaffung eines förderalen Bundesdachverbandes für Kleinparteien hat seinen Treffpunkt in das coolste Café Berlins verlagert - die Homebase der "9/11 truth" Gruppen in der Hauptstadt, das COOP.
Die Charta des Sozialen Bündnisses zielt darauf ab, auf dem Boden der Verfassung Grundgesetz progressive, soziale, sozialistische und humanistische Gruppen, Organisationen, Initiativen und Kleinparteien in einem gemeinsamen Bündnis für Bundestags- und Landtagswahlen zusammenzubringen.

Dabei steht das Projekt für einen Neuanfang in der deutschen Parteienlandschaft. Auf einen bürokratischen Wasserkopf von Bundesvorstand, Bundesvorsitzenden und Bundesparteitag soll ganz verzichtet werden, ebenso wie auf eine allmächtige Parteizentrale. Dezentral, radikaldemokratisch und Aufbau von Unten nach Oben, so die Zielrichtung die bereits konzeptionell entworfen und satzungstechnisch abgesichert wird.

Die Initiative, die sich unter dem Motto "Unsere Ideen konnten sie uns nicht wegnehmen" vor ein paar Monaten gründete, trifft sich 14-täglich jeweils am Dienstag.
Ort: Café COOP
Rochstr. 3
10178 Berlin,
U Weinmeisterstr. (ca.250m), S Hackescher Markt (ca. 400m), S+U Alexanderplatz (ca.300m)
Zeit: 19:00 Uhr

(..)
weitere Artikel:

23.Februar
Neue Dach-Partei “Soziales Bündnis” nimmt Formen an
04.02.08
Dachverband für kleine Parteien: Debatte im Radio Utopie Forum
28.01.08
Debatte in Berlin über neue Partei geht weiter
11.01.08
Debatte in Berlin über neue Partei