Bekommt “Cobra Gold” Manöver asiatische Konkurrenz?

Bekommt “Cobra Gold” Manöver asiatische Konkurrenz?
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)

300px-Anaconda_jaune_34

China lädt Thailand ein, gemeinsame asiatische Kriegsspiele zu veranstalten, das heisst, jährliche Militärmanöver durchzuführen analog zu den seit zwanzig Jahren mit der thailändischen Armee und dem US-Militär jedes Jahr stattfindenden “Cobra Gold”-Manövern. Passender Name dieser zukünftigen bilateralen Übungen wäre dann “Anaconda Yellow”. (Foto: Gelbe Anakonda /Patrick Jean)

Laut der “Bangkok Post”, die eine hochrangige militärische Quelle zitiert, wären die thailändischen Militärs über das Angebot sehr erfreut und beraten diesen Vorschlag des chinesischen Verteidigungsministeriums. Man macht sich aber gleichzeitig Sorgen um die Gefühle der US-Militärs, die darüber aufgebracht sein werden, da sich dadurch das militärische Kräfteverhältnis zu Gunsten Chinas verschieben könnte.

Im letzten Monat hat der chinesische Verteidigungsminister Liang Guanglie dieses Thema gegenüber dem thailändischen ständigen Sekretär für Verteidigung, Apichart Penkitti, angesprochen, als dieser zu einem offiziellen Besuch in China weilte.

Verteidigungsminister General Prawit Wongsuwon wird die Vor-und Nachteile einer solchen Operation mit China untersuchen lassen. Chinesische Waffen werden von den thailändische Militärs seit einiger Zeit gekauft.

Es tut den US-Militärs ganz gut, nicht immer überall der unumschränkte Herr “im Haus” zu sein. Eine neue Spirale der Aufrüstung, die sich hier abzeichnet, ist auch keine Lösung und verlagert nur die Probleme. Einziges endgültiges Ziel muss die allgemeine globale Abrüstung sein.

Werbung

Artikel zum Thema

13.11.2009 Vietnam: Aufbau einer U-Boot-Flottilie
08.06.2009 Die Militärbesatzung der Philippinen durch die US-Armee: eine unendliche Geschichte?

Quelle: http://www.bangkokpost.com/news/local/28240/china-gives-war-game-invite

Dieser Beitrag wurde in Militär, Krieg veröffentlicht und getaggt , , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.

Ein Kommentar

  1. thinktwice
    Am 29. November 2009 um 14:16 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Wer USrael nichts MILITÄRISCH entgegen stellt, hat schon die Tür zum fremdbestimmten Sklaventum weit geöffnet.
    Wenn USrael sich nicht über die GRÜNE PEST = US-$ und “Staatsverschuldung” durchsetzen kann, ein Kinderspiel durch die PRIVATE FEDERAL RESERVE BANK und ihre Anhängsel “Weltbank” und “BIZ”, dann schicken sie SÖLDNERHEERE, um die “FREIHEIT” zu bringen.

    Das hat der Drache CHINA schon lange begriffen.
    Jetzt begreifen es die Thai´s auch.
    Und das ist gut so.
    Weil das vernünftig ist.
    Noch.

    Solange die Angriffskriege aus USrael nicht aufhören.
    Entweder mit der GRÜNEN PEST oder mit Bomben.

    Und das werden sie nicht, solange die Druckmaschinen der GRÜNEN PEST immer noch PRIVATLEUTEN gehören.

    Also sollte Barry Oseto erst einmal seinen amerikanischen AUGIASSTALL aufräumen.
    Wahrscheinlichkeit?
    Next to nothing.
    Schließlich ist er umgeben von Goldman SUCKS Vasallen in seinen Ministerien und “Beratern”, die ihn überwachen, wie eine gefährliche Schlange, die zum Befreiungsschlag zurück beisst.

    Ergebnis: Abraham Lincoln, John F. Kennedy. :-(

    Nicht jeder schafft, was ANDREW JACKSON noch konnte => I KILLED THE BANK.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Andrew_Jackson

    Bei WIKI schreibt “man” Andrew Jackson jetzt neuerdings auch schon recht runter; hässliche Photos, Indianerkriege etc.

    Da stand vor einiger Zeit DEUTLICHERES über seinen grossartigen Erfolg gegen die PRIVATEN BANKSTER:-((

Ein Trackback

  • Werbung

  • Wichtige Artikel

  • Meist gelesene Artikel der Woche

  • Aktuelle Meldungen


  • Kategorien

  • Archive


  • Meta